Travel: Best of Split, Croatia

Meine Lieben, hier ist er nun, mein letzter Post aus unserem Sommerurlaub in Kroatien. Ich beende die Kroatien-Posts mit einer großen Best-of Galerie aus Split.

Travel: Best of Split, Croatia

Travel: Best of Split, Croatia

 

Vielseitiges Split

Die Stadt Split hat uns verzaubert mit ihrer wunderschönen Architektur, der großartigen Strandpromenade, die so voller Leben ist, richtig gutem Essen und tollen Shops und Boutiquen.

An den drei sehr, sehr heißen Tagen, die wir in der Stadt verbracht haben, haben wir uns gleich zweimal Mountainbikes am Hafen geliehen und sind damit auf die Halbinsel Marjan geradelt. Hier hat man Schatten und – vor allem, wenn man die dicht besiedelten Strände zu Beginn hinter sich lässt – fast einsame, naturbelassene Strandabschnitte. Das Meer war auch hier wieder unglaublich klar und hatte eine ganz andere Färbung als noch auf Korcula.

Ich hoffe, euch haben meine Reise-Berichte sowie meine Outfits aus Kroatien gefallen?! Unten findet ihr nochmal die gesamte Linksammlung. Ich kann euch dieses wunderschöne Land wirklich nur ans Herz legen für euren nächsten Urlaub. ;-)

Travel: Best of Split, Croatia


Here is my best-of gallery of wonderful Split. This my last post about Croatia. Below you can find all the links to the other posts from our holiday there.

I hope you liked my Croatia series?

 

Link collection Croatia

Travel Posts:

Travel: Croatian Coast Village Brela & Apart-Hotel Sunceva Postelja

Travel: Apartments Villa Ani – Our Home in Dubrovnik

Travel: Dubrovnik Photo Diary – The Historic City

Travel: Exploring Korcula Island off-road with Trail Detours

Travel: Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Travel: Lanterna Rooms – Boutique Hotel in the Heart of Split

Food Posts:

Travel & Food: Food Highlights of Brela, Croatia

Travel & Food: Restaurant tips for Dubrovnik, Croatia

Travel: Restaurant tips for Korcula, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Fashion Posts:

Outfit: Green flared skirt, waterfall top and fringe bag in Brela, Croatia

Outfit: Scallop Edge Jeans Shorts

Outfit: With Off shoulder Top, Hotpants & Half Bun above Dubrovnik’s Old Town

Outfit: Blue Silk Dress and Furla Metropolis for a night out in Dubrovnik

Outfit: Shorts, Lace Top, High Heels and Straw Hat

Outfit: Little Black Dress above Dubrovnik, Croatia

Outfit: Palazzo Pants, Bustier Top, Denim Shirt & Michael Kors

Outfit: Zara Bathing Suit on Korcula Island, Croatia

Outfit: Bikini Babe at a secluded Bay on Korcula, Croatia

Outfit: Zara Swimsuit worn as Top with Flared Skirt for Dinner in Croatia

Outfit: Striped Jumpsuit with dropped armhole and Wedge Sandals

Outfit: Striped maxi dress with pompoms in Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Während wir hier in Südtirol momentan auch jeden Tag ganz köstlich speisen (gut, dass man sich hier auch so gut sportlich betätigen kann), nehme ich euch hier heute mit auf eine kulinarische Reise durch Split. Auch an unserem letzten Urlaubsort haben wir wieder hervorragend gegessen und ganz zu Schluss wartete DAS Food-Highlight des gesamten Urlaubs auf und. Also unbedingt bis zum Ende lesen! ;-)

Mediterrane Küche mit modernem Twist

Am ersten Abend haben wir im Restaurant Kitchen 5 gespeist, das zugleich auch eine Weinbar ist. Die Einrichtung des kleinen Lokals ist sehr schick und modern mit goldenen Wänden. In einem kleinen Innnenhof kann man auch sehr schön draußen essen, aber an diesem Abend war es so heiß draußen, dass wir den etwas kühleren Innenraum vorgezogen haben. Dominik hatte ein butterzartes Filetsteak mit Kartoffelgratin, Rotweinjus und Kräuterbutter. Für mich gab es ein schönes großes Thunfischsteak mit geschmorten Cherrytomaten und Oliven. Genau das Richtige bei den heißen Temperaturen!

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia
Leicht, frisch und lecker

Am zweiten Abend haben wir uns für das romantische Restaurant Augubio entschieden und im verwunschenen Innenhof gegessen. Da es erneut unheimlich heiß war in der Stadt, gab es wieder etwas Leichtes für uns: Nach einem kleinen Amuse-Gueule, einer cremigen Thunfischpaté mit frischem Brot, hatten wir beide eine würzige, erfrischende Gazpacho. Anschließend gab es für den Mister ganz klassisch Tomate mit Büffelmozzarella und für mich eine köstliches, frisches und knusprig gebratenes Filet vom Wolfsbarsch mit Rote Beete Püree. Das war eine grandiose Kombi, sag ich euch!

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Eiscreme

Ich muss unbedingt erwähnen, dass wir nur 200 Meter von unserem Hotel entfernt ein ganz großartiges Eiscafé entdeckt haben. Eigentlich wurde uns das schon an unserem letzten Abend auf Korcula von schottischen Touristen empfohlen, aber wir wussten nicht, dass es so nah für uns sein würde: LUKA ice cream & cakes ist wirklich unglaublich gut. Neben köstlichen Torten, Kuchen und Muffins, haben sie ganz großartiges Eis und Sorbet.

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Spitzenküche auf Sterne-Niveau

So, nun aber zum absoluten kulinarischen Highlight unseres gesamten Urlaubs! Für den letzten Abend hatte Dominik schon Tage zurvor von Kurcula aus etwas Besonderes ausgesucht und reserviert: Splits vermeintlich bestes Restaurant, das Perivoj!

Die Location ist schon ein absoluter Traum. Man kommt von einer nicht ganz so hübschen Straße im Wohngebiet etwas außerhalb der Altstadt am ummauerten Restaurant an und innen stockt einem der Atem. Ein großer Springbrunnen in der Mitte, gepflegte Grünflachen und schöne Sitzflächen draußen sowie die kleine Stadtvilla selbst sind wunderschön. Auch von innen macht das Haus richtig etwas her. Dazu gut gekleidete und überaus zuvorkommende Kellner.

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Das Essen

Dominik hatte gleich zwei köstliche Vorspeisen: Ceviche vom Wolfsbarsch und Burrata mit Tomatenmarmelade! Beide Gerichte sahen schon aus wie kleine Kunstwerke und schmeckten fantastisch. Meine Vorspeise, eine Variation vom Oktopus, ebenfalls mit der tollen Tomatenmarmelade, war nicht weniger eindrucksvoll. Und ich war froh, dass ich mich für „nur“ eine Vorspeise entschieden habe, denn mein Hauptgang war eine Hammer-Portion cremigstes, schwarzes Risotto mit toller Parmesan-Note und Meeresfrüchten. Mächtig, aber gut – mächtig gut!!! Dominik hatte das wohl tatsächlich beste Thunfischfilet des gesamten Urlaubs (und wer die Food-Posts verfolgt hat, weiß, dass auch die vorigen sehr, sehr gut waren). Der Fisch war fast roh und wurde  mit Gurken, Crème Fraîche und schwarzen Bohnen serviert. Ein perfektes Sommeressen.

Zum süßen Abschluss sollte uns unser Kellner überraschen und etwas für uns wählen. Ich bekam ein fruchtiges, pinkes Törtchen und Dominik ein Kuchenstück, bestehend aus zig hauchdünnen Crêpes, gefüllt mit einer leckeren Créme. Yummy!

Überraschung

Das Verblüffende: Mit Aperitif, drei Gläsern Wein, Wasser, Espresso und insgesamt 7 Gerichten haben wir am Ende umgerechnet knapp 100 Euro bezahlt! Hierzulande wären wir bei der Qualität mindestens das Doppelte losgeworden.

Eine absolute Empfehlung also, zumal man hier auch ganz wunderbar frühstücken kann, was wir am nächsten und letzten Morgen in Kroatien getestet haben. :-)

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia


Today I’m gonna take you with me to a culinary trip through Split. Please read to the end, because there the food highlight of our whole holiday is waiting! :-)

Mediterranean cuisine with a modern twist

The first evening in Split, we had dinner at Kitchen 5 – a nice restaurant and wine bar. Dominik had a tender filet steak with potato gratin, red wine jus and herbed butter. I ordered a nice tuna steak with stewed cherry tomatoes and olives. Perfect for the hot temperatures we had there!

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Light, fresh and tasty

The next day we chose the romantic restaurant Augubio. It was freaking hot in the city again, so we ordered something light. We both had a spicy gazpacho and then the mister had tomatoes and buffalo mozzarella. I had  a fresh and crispy sea bass filet with beetroot smash. What a great combo!

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restauratn Tips for Split, Croatia

Ice ice baby

I have to mention that we had the best cake and ice-cream store just 200 meters away from our hotel: LUKA ice cream & cakes. We’ve been there every day!

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Haute cuisine

Now, I’m gonna write about the best restaurant during our stay in Croatia: Perivoj!

It’s a dream location in the middle of a housing area with a fountain, green areas and well dressed waiters.

Dominik had two appetizers: Ceviche from sea bass and burrata with tomato marmalade. Both dishes looked like art and were absolutely delicious. I ordered a spectacular variety from octopus, with tomato marmalade, too. I was happy, that I ordered „just“ one appetizer, because my main course was a huge portion of the creamiest black risotto with sea fruits. Dominik had the best tuna steak of the whole holiday. The fish was almost ras and was served with cucumber, crème fraîche and black beans.

At the close of the dinner, the waiter should surprise us with some sweets. For me, he chose a fruity pink tart and for Dominik a piece of cake, made of many crêpes, filled with some yummy cream.

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Travel & Food: Restaurant Tips for Split, Croatia

Surprise

Amazing: With aperitifs, some wine, water, espresso and overall seven dishes, we paid just 100 Euros. We would have paid more than twice as much over here…

I can totally recommend this special restaurant – even for breakfast. :-)

Travel: Lanterna Rooms – Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Heute berichte ich euch ein wenig über unser fantastisches Hotel in Split!

Klein, aber fein!

Das hübsche Boutique-Hotel Lanterna Rooms hat nur 5 Zimmer und ist erst seit Ende April 2016 geöffnet. Sanja, eine super sympathische Frau hat sich mit ihrer Pension den Traum vom eigenen Hotel erfüllt. Sie war zuvor bereits in anderen Hotels tätig, wusste also, worauf sie sich einlässt

Lage

Das Hotel liegt nur 11 Kilometer vom Flughafen Split entfernt und mitten in der City von Split, 300 Meter weiter ist der Platz der Republik. Es befindet sich in einer kleinen Seitengasse und ist mit einem schmiedereisernen Tor gesichert. Von dort kommt man über eine Treppe in den kleinen Innenhof und erblickt das hübsche, gepflegte Haus.

Ausstattung

Wir waren absolut begeistert von unserem Zimmer! Alle Zimmer sind individuell eingerichtet. Sie halten ein super bequemes Bett, eine großartige Klimaanlage, Wasserkocher, Safe, Minibar und ein wunder-, wunderschönes großes Bad mit viel Platz und modernsten Armaturen bereit.

Gastfreundschaft

Sanja war super zuvorkommend und hat uns mit vielen Tipps zu Split versorgt. Wir haben uns hier rundum wohl gefühlt und kommen auf jeden Fall gerne wieder!

Morgen Nacht geht’s für uns übrigens wieder in den Urlaub: Eine Woche Südtirol zusammen mit meinen Pateneltern! Ich freue mich rieisig drauf und werde euch via Instagram und Facebook schon mal mitnehmen. :-)

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split


Today I’m writing about our fantastic hotel in Split!

Small but mighty

The beautiful boutique hotel Lanterna Rooms has only five rooms and exists since April 2016, it’s brand new. Sanja, a very pleasant woman fulfilled her dream with this house.

Location

The hotel is just 11 km away from the airport Split and is located in the heart of the city. It’s in a small side alley, saved by a wrought-iron door. From there a small staircase leads you to the little patio and the beautiful neat house.

Equipment

We’ve been totally amazed by our room! All the rooms are individually furnished. There was a super comfy bed, a great air conditioner, water kettle, safe, mini bar and a beautiful roomy bathroom with the latest fittings.

Hospitality

Sanja was so courteous and gave us many tips about Split. We felt super comfortable and would love to come back sometime!

Tomorrow night we gonna take another vacation: We will travel to South Tirol with my godparents. I’m looking forward to this trip and will take you with me via Instagram and Facebook of course. ;-)

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Lanterna Rooms - Boutique Hotel in the Heart of Split

Travel: Restaurant tips for Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Meine Lieben, wie schon für Brela und Dubrovnik folgen nun auch für Korcula meine kulinarischen Empfehlungen! :-)

Chakula

Auf die Konoba und Wein Bar Chakula wurden wir durch einen 10 Prozent Rabatt-Flyer in unserem Apartment aufmerksam. Natürlich hat Dominik zunächst auf TripAdvisor die Bewertungen gecheckt. Nachdem diese sehr gut waren, war auch er bereit, das Restaurant zu besuchen. Das Chakula liegt etwas erhöht in der Altstadt von Korcula, direkt am Hafen. Wir haben auf der hübschen Terrasse einen schönen Platz gefunden und in die knallpinke Speisekarte geschaut.

Wir hatten eine leckere Tomatensuppe vorweg und anschließend gab es für mich mal wieder Calamari vom Grill – diesmal mit Erbsenpüree. Dominik hatte ein köstliches Thunfischsteak, das nur ganz leicht von allen Seiten angebraten war. Dazu eine Rotwein-Pfeffe-Soße und Kartoffeln. Zum Nachtisch haben wir uns mit Schokolade und Vanilleeis gefüllte, sündige Crêpes geteilt. Yummy!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Wir haben es leider nicht probiert, aber bei der Herstellung zugesehen: Auf der Terrasse hat eine junge Frau die ganze Zeit Nudeln selbst gerollt. Nach dem Kochen wurden sie ebenfalls auf der Terrasse in einem großen Parmesanlaib gewälzt. Der Duft war absolut köstlich!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Maksimilijan Garden

Immer, wenn wir von unserem Apartment in Medvinjak aus nach Korcula gelaufen sind, kamen wir am Restaurant Maksimilijan Garden vorbei. Direkt am Meer gelegen mit großen Lounge-, Liege- und Restaurant-Flächen, hat es uns natürlich sehr neugierig gemacht. Auch die außen auf einer Tafel stehende Speisekarte las sich wunderbar, ebenso wie die TripAdvisor Bewertungen.

Am letzten Abend war es dann soweit, getreu dem Motto: Das Beste kommt zum Schluss! Und wir wurden nicht enttäuscht. Als Vorspeise haben wir uns einen Dalmatischen Vorspeisenteller der etwas anderen Art geteilt. Käse mit Aprikosen und Rosinen, Leberpatée mit rotem Pfeffer, Blauschimmelkäse mit Feigensenf, Schinken, Oliven, Tomaten sowie in Wodka gebeizter Lachs warteten auf uns. Dominik hatte außerdem noch eine skandinavische kalte Rote Beete-Suppe mit Gurke und Joghurt. Der Koch ist Skandinavier, daher die Einflüsse. :-)

Zum Hauptgang gab es für uns beide den Maksimilijan Burger ohne Brot, mit Kartoffelspalten sowie hausgemachtem Ketchup und -Krautsalat. Mega gut! Und zum Dessert sind uns sowohl das cremige Vanilleeis als auch die warme, softe Schokotarte förmlich auf der Zunge zergangen!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Frühstücks-Tipp

Meine letzte Empfehlung bezieht sich genau genommen schon gar nicht mehr auf Korcula, sondern auf Orebić. Das ist der Ort, von dem wir mit der Fähre jeweils 15 Minuten zur Insel hin als auch zurück gefahren sind. Auf dem Rückweg, also bevor es zur letzten Station nach Split ging, haben wir nach der kurzen Fährüberfahrt im Croccantino, einem kleinen Café direkt am Meer und in unmittelbarer Nähe zum Fährhafen, gefrühstückt. Das Café wurde uns zuvor schon wegen seiner tollen, hausgemachten Eissorten empfohlen. Aber auch das Frühstück kann einiges. Die Karte beeindruckte mit diversen gesunden, glutenfreien, veganen und sonstigen Snacks. Hätte man so genauso in New York finden können.

Ich hatte hier neben köstlichem Kaffee ein tolles Oatmeal mit Cranberries, Nüssen und viel Zimt.

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Ich hoffe, euch gefallen meine kulinarischen Eindrücke, die gleichzeitig der Abschluss meiner Berichterstattung aus Korcula sind?! Die nächsten und letzten Kroatien-Posts befassen sich dann mit dem letzten Ort unserer Reise: Split! :-)


Lovelies, here are my food highlights from Korcula!

Chakula

We noticed the Konobar and Wine Bar Chakula, because of a 10 percent voucher for this restaurant which we found in our apartment. Of course, Dominik had to check the TripAdvisor rating first, but this was quite good, so we could check it out. The restaurant is located in the old town of Korcula and we found a nice table on the beautiful terrace.

First we had a great tomato soup and then I had grilled calamari again – a bit bigger and with pea mash this time. Dominik ordered a delicious tuna steak with red wine pepper sauce and potatoes. For dessert we shared crêpes, filled with chocolate and vanilla ice-cream. Yummy!

Maksimilijan Garden

Every time we walked to Korcula, we passed the restaurant Maksimilijan Garden. It’s located directly at the Mediterranean Sea with big lounge-, lying- and restaurant areas.

On our last evening the time had finally come! We didn’t get disappointed. As starter we had an amazing appetizer plate with cheese, ham, olives, salmon with vodka, liver paste and so on. Dominik also had a Scandinavian cold beetroot soup with cucumber and yoghurt. The chef is Scandinavian, therefore the Scandinavian influences.

We both had the Maksimilijan burger as main course. It came without bread, but with potato wedges and homemade ketchup and cole slaw. After that we had a super soft warm chocolate tart with vanilla ice-cream. So, so good!

Breakfast tip

The last advice isn’t from Korcula to be exact, but from Orebić. This is the little village from where the ferry to Korcula is departing. On our way back to the last stop during our vacay – Split – we took the ferry back to Orebić again. There, we had a great and healthy breakfast at Croccantino. I had great coffee and an awesome oatmeal with cranberries, nuts and cinnamon.

I hope, you liked my culinary impressions? The next Croatian posts will be about the last location: Split! :-)

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Outfit: Zara Swimsuit worn as Top with Flared Skirt for Dinner in Croatia

Outfit: Zara Swimsuit worn as Top with Flared Skirt for Dinner in Croatia

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Swimsuit: Zara // Skirt: H&M // Jeans Jacket: Kapalua // Bag: Michael Kors // Sandals: Esprit

Shop my Look

Habt ihr’s schon gemerkt? Ich liebe diesen wunderschönen, tief augeschnittenen Badeanzug von Zara mit floralem Print! ;-)

Ich habe ihn euch bereits als Strandoutfit gezeigt sowie bereits angeteasert in meinem Artikel zur Cocktailparty mit Radisson Blu in Düsseldorf. Dort hatte ich fast dieselbe Kombi an wie hier, nur war der Rock schwarz…

Outfit

Im Urlaub in Kroatien hatte ich aber statt des schwarzen Modells, den augestellten Rock in frischem Grün mit dabei. Am Anfang unseres Urlaubs habe ich ihn bereits einmal für eine andere Kombi gewählt. Hier matche ich ihn nun mit dem Traum von Badeanzug. So sieht es fast aus wie ein Cocktailkleid, was ich unheimlich schön finde.

Getragen habe ich diesen Look an unserem letzten Abend auf Korcula als wir in einem sehr schönen Restaurant am Meer essen waren. Wo genau und was wir dort Leckeres auf dem Teller hatten, folgt im nächsten Post zu den kulinarischen Highlights von der Insel.

Dorthin sind wir ein Stückchen gelaufen, daher trage ich meine flachen, gelben Schleifen-Sandalen. Die sind nun auch schon einige Jahre mein Eigen, aber nach wie vor super schön. Für ein bisschen mehr Farbe sorgt die rote Michael Kors Tasche. Die Jeansjacke konnte ich gut gebrauchen, da es an dem Abend doch sehr windig war. Zudem hatte ich einen leichten Sonnenbrand (ich dachte, das Sonnenöl übersteht ein Bad im Meer), wodurch man ja auch schon mal fröstelt, obwohl die Haut glüht…

Location

Bevor wir essen waren, sind wir noch ein bisschen durch Korcula Stadt spaziert und waren ein bisschen shoppen. Ok, ICH war shoppen. ;-)

Diese wunderschöne kleine Gasse mit den Blümchen und dem tollen Licht hatte ich schon am ersten Tag auf der Insel entdeckt und MUSSTE hier unbedingt Fotos machen. Kleine Anekdote am Rande: Eine Gruppe Chinesen hat uns beim Shooten ganz neugierig und anerkennend beobachtet und anschließend ebenfalls die Location für ihre unzähligen Urlaubsfotos genutzt.

Gefallen euch Outfit und Kulisse auch so gut?

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner


Did you already notice that I really love this swimsuit from Zara with flower print?! ;-)

I’ve worn it as beach look and during my cocktail party with Radisson Blu Düsseldorf. There I chose almost the same combo like this time, but with the skirt in black…

Outfit

On vacation I took the green skirt instead of the black one with me. At the beginning of our vacay I’ve worn it in another way already. Here, I’m matching it with my beautiful swimsuit. It almost looks like a cocktail dress, right?

I’ve worn it on our last evening on Korcula for a dinner at a nice beach restaurant. I will talk about my food highlights on Korcula soon by the way.

I matched the set with my bow sandals from Esprit and my Michael Kors bag. The denim jacket was needed later that day, because it became a bit windy in the evening.

Location

Right before we went for dinner, we walked around Korcula town and did some shopping. Ok, it was just ME, who shopped. ;-)

I already spotted this beautiful little alley with its flowers and the awesome light on our first day on the island. Of course, we had to take some pictures here. Isn’t it beautiful?

Do you like outfit and location as much as I do?

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Outfit: swimsuit worn as top with flared skirt for dinner

Travel: Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Heute möchte ich euch von einem weiteren wunderschönen Tag auf Kocula berichten. Während unseres Urlaubs hatte Dominik Geburtstag. An diesem Tag waren wir in Dubrovnik und er hat von mir den Gutschein für eine „Wine Tasting & Walking Tour in Lumbarda“ bekommen. Auf das Angebot von Korcula Explorer bin ich vor unserer Reise über TripAdvisor aufmerksam geworden. Die vielen großartigen Bewertungen und der professionelle Web-Auftritt haben mich gleich überzeugt. Auch die Mail-Kommunikation im Vorfeld mit Rachael war super. Rachaeil ist eine junge Britin, die vor 5 Jahren mit ihrem Mann John nach Kocula ausgewandert ist und zusammen mit ihm Korcula Explorer ins Leben gerufen hat.

Kennenlernen

Pünktlich zum vereinbarten Termin haben wir uns am Treffpunkt in Korcula Stadt eingefunden. Ich muss zugeben, ich war ein wenig nervös, da mir klar war, ich würde die ganze Zeit Englisch sprechen müssen. Für Dominik, der das beruflich jeden Tag macht, ist das überhaupt kein Problem, aber da mir die Routine fehlt, habe ich immer so meine Startschwierigkeiten. Kennt ihr das?

Meine Nervosität wurde noch ein wenig größer, als klar war, mit wem wir die Tour machen würden: Da war zum einen Rachael selbst, super sympathisch, ihre Mutter, die gerade zu Besuch war – dementsprechend ebenfalls Britin. Und ein junges Paar aus Australien (!), das gerade auf einer mehrwöchige Hochzeitsreise durch Europa war. Puhh… ;-)

Kleine Wandertour

Zunächst ging es mit einem Großraumtaxi in das Hinterland von Lumbarda. Hier sind wir ein knappes Stündchen durch die Landschaft spaziert und haben von Rachael interessante Dinge über die Insel, das Land und die Kroaten selbst erfahren.

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Erster Stopp

Schließlich sind wir in der ersten kleinen Winzerei angekommen. Auf der Terrasse wartete ein hübsch eingedeckter Tisch auf uns. Neben einem frischen Rosé, einem etwas flachen Rotwein, aber köstlichem Kirschlikör zum Abschluss, haben wir den brühmten Grk probiert. Grk ist der bekannteste Weiswein der Insel und wird von fast jedem noch so kleinen Weingut produziert. Dementsprechend gibt es große Qualitätsunterschiede… Generell ist der Grk ein frischer Wein mit leicht bitterem Abgang (hat was von Gurke und Meerwasser), dem man seine bis zu 14 Volumenprozent nicht wirklich anmerkt. Gefährlich, hihi!

Dazu haben wir super leckeren Schinken, Käse, Oliven, Gurkensalat und Sardinen genossen. Tja, und was soll ich sagen: Mit jedem Gläschen Wein wurde ich, wurden wir alle entspannter, und das Englisch reden fiel mir immer leichter. ;-)

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Zweiter Stopp

Anschließend ging es nur ein paar hundert Meter weiter zum nächsten Weingut, das von einem sehr jungen, sympathischen Paar bewirtschaftet wird. Hier hatten wir eine schöne lange Tafel für uns mit einem wunderschönen Blick über die Landschaft.

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Wein und BBQ

Auch hier gab es wieder diverse Weine für uns zum Probieren. Selbst der Hauswein, der in Karaffen auf den Tisch kommt, war gar nicht mal schlecht. Der Grk hat uns allen hier noch besser geschmeckt als beim ersten Stopp – super ausgewogen und frisch!

Vorab hatte Rachael mich bereits gefragt, ob wir Fisch oder Fleisch bevorzugen. Ich habe dann beides je einmal bestellt, damit wir alles probieren können. Unser frisch vermähltes Paar aus Australien hat es genauso gehandhabt. Es war beides sehr lecker und kam frisch vom Grill. Dazu die in Kroatien übliche Mischung aus Kartoffeln und Mangold, gewürzt mit viel Knoblauch – perfekt!

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Prickelnder Abschluss

Wie man sieht, hatten wir eine Menge Spaß! Leicht bis mäßig angeschickert sind wir in der Abenddämmerung runter zum Hafen gelaufen. Hier wartete ein kleines schaukelndes Boot samt Skipper auf uns um uns ganz romantisch über den Wasserweg zurück nach Korcula Stadt zu bringen. An Bord gab es dann noch prickelnden Sekt und ein paar Naschereien wie kandierte Orangenzesten. Die sind sooo gut, sag ich euch!

Ich kann jedem eine Tour mit Korcula Explorer empfehlen! Wir hatten ein paar tolle Stunden zusammen und es fiel uns allen ein wenig schwer, tschüss zu sagen am Ende. Danke nochmal an Rachael! :-)

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer


Today I wanna talk about another wonderful day on Korcula. During our holiday it was Dominik’s birthday. We’ve been in Dubrovnik that day and I gifted him the voucher for a „Wine Tasting & Walking Tour in Lumbarda“. I took notice of Korcula Explorer before our trip via TripAdvisor. The amount of great feedbacks and comments and the professionell web presence convinced me at once. The mail communication with Rachael was fine, too. She is a young british woman who came to Korcula with her husband five years ago. They both founded Korcula Explorer and offer many different tours.

Getting to know each other

I have to admit that I was a bit nervous first, because I knew that I will have to talk in English the whole time. For Dominik this isn’t a big deal, because he has to talk in English every day for his job. I always struggle a bit first, because I’ve no routine in talking English. Do you know that?

I became even more nervous, when I realized, who will do the tour with us. There was Rachael herself, her mother, who was on a visit, and a young couple from Australia! They were on a long honeymoon trip through Europe…

Little hiking tour

First of all we drove from Korcula town to Lumbarda. There we walked along the countryside a bit and Rachael told us some interesting things about the island, the country and the Croatians themselves.

First stop

Afterwards we arrived at the first littler vinery. On the terrace a nicely decorated table was waiting for us. Apart from a fresh rosé wine, a red wine and a delicious cherry liquor at the end, we tasted the Grk. Grk is the most famous white wine of the island and every little vineyard is producing it. So, there are really big differences between quality and taste. In general, Grk is a fresh wine with some bitter aftertaste. You really don’t note the up to 14 volume percent.

We had yummy ham, cheese, olives, cucumber salad and sardines with the wine. So, what can I say: With every glass of wine, everyone was getting more and more relaxed and talking in English became easier for me. ;-)

Second stop

After that we only had to walk a few hundred meters to the other winery. It’s managed by a very young and pleasant couple. We had a long table for us with a nice view over the landscape.

Wine and bbq

Here we had many wines, too. Even the house wine which came in carafes wasn’t bad at all. The Grk was even better than it was at the first stop – well-balanced and fresh.

Rachael asked me what we wanna eat – fish or meat – in advance. I ordered both, so that we could taste from each other. Both was very tasty and we had the typical Croatian mix of chard and potatoes.

Sparkling ending

As you can see, we had a lot of fun. A little bit tipsy we walked to the harbor. Here, a little boat was waiting for us, because we drove back to Korcula city by boat which was really romantic. On board we enjoyed sparkling wine and some sweets like candied orange zests. Sooo good!

I can absolutely recommend a tour with Kocula Explorer! We had some great hours together. Thanks again, Rachael! :-)

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

Croatian Wine Tasting Tour with Korcula Explorer

 

Travel: Exploring Korcula Island off-road with Trail Detours

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Wie bereits in meinem letzten Outfitpost geschrieben, war unser dritter Stopp in Kroatien die wunderschöne Insel Korcula. Um sie zu entdecken, hatten wir ursprünglich vor, ein kleines Boot zu mieten. Dann hat der Mister aber ein neues Angebot auf der Insel entdeckt: Trail Detours – geführte Offroad-Touren mit dem Jeep! Als Geländewagen-Fan war er sofort hellauf begeistert und auch ich musste nicht lange überredet werden. Vor allem, nachdem ich gehört habe, das ein Badestopp an einer schönen Bucht mit eingeplant werden kann.

Rocks & Road Tour

Trail Detours sind wie gesagt noch ein sehr junges Unternehmen. Sie bieten verschiedene Touren an, auch für Gruppen. Wir haben uns für die rund vierstündige Rocks & Road Tour entschieden. Bei Buchung direkt über sie und Barzahlung erhält man zudem 20 Prozent Rabatt derzeit! Nachmittags um drei Uhr wurden wir von Luksa, Fahrer und Mitgründer von Trail Detour, mit dem blauen Jeep in unserem Urlaubsort Medvinjak abgeholt. Wir waren uns sofort sympathisch und so stand einer schönen Tour nix mehr im Wege.

Offroad

Es ging zunächst kurz die Straßen entlang, bevor wir ganz plötzlich eine scharfe Linkskurve gemacht haben und auf einen kleinen, steilen Schotterweg gafahren sind. Von da an ging es fast nur noch offroad vor- und auch mal rückwärts. Es hat super viel Spaß gemacht und ich bin ganz schön gehüpft da hinten, aber Luska ist sehr verantwortungsvoll gefahren. Nie musste man sich unsicher fühlen. Nebenbei haben wir ganz viel über die Insel erfahren und an besonders schönen Orten haben wir ausreichend Foto-Pausen gemacht. ;-)

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Abgeschiedene Bucht

Für mich ganz besonders schön war die Fahrt runter zu einer etwas versteckten Bucht auf der anderen Seite der Insel. Ich bin eine absolute Wasserratte und das Meer in Kroatien ist wie bereits geschrieben einfach unglaublich. Den Badestopp haben wir auch genutzt, um mein Badeoutfit zu fotografieren – die Ergebnisse folgen bald. Toll fand ich auch, dass Luska uns hier allein gelassen hat, damit wir den schönen Ort für uns genießen konnten.

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Leichtes Abendessen in Lumbarda

Nach dem Planschen sind wir langsam Richtung Lumbarda gefahren, einem weiteren sehr schönen Ort auf der Insel. Hier hatten wir ein leichtes, köstliches Abendessen in einem netten Strandrestaurant. Bei Brot, Schinken, Käse, Oliven und Salat haben wir den schönen Tag ausklingen lassen, bevor wir noch einmal in den Jeep steigen durften und zurück zu unserem Apartment gefahren wurden.

Ich kann euch eine Tour mit Trail Detours wirklich empfehlen, wenn ihr mal auf Korcula seid. Es ist eine tolle Art, die Insel kennenzulernen und macht unglaublich viel Spaß!

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep


As mentioned in my last outfit post, the beautiful island Korcula was our third stop on Croatia. To explore it, we chose Trail Detours – guided off-road tours with the Jeep.

Rocks & Road Tour

Trail Detours is a young company and they offer different kinds of tours. You by the way get 20 % discount if you pay cash and book directly with them. We chose the four-hours Rocks & Road Tour. We’ve been picked up in the afternoon from Luksa, driver and cofounder of Trail Detours, with the beautiful blue Jeep.

Off-road

After driving along the „normal“ streets, we suddenly negotiated a corner to a small and steep gravel path. It was so much fun driving off-road and I jumped up and down a bit in the back of the car, but Luska was a very responsible driver. So, I felt safe all the time. Besides, we experienced a lot of things about the island and stopped for pictures at every beautiful place – and there were many of them… :-)

Secluded bay

The highlight of the tour for me as water lover was our stop at a beautiful secluded bay. There, we shot my bathing outfit, which will be up on the blog soon. Luska left us alone for a while, so we could calmly enjoy this pretty place.

Light dinner in Lumbarda

After the bathing stop, we drove back towards Lumbarda, another very beautiful city on Korcula. Here, we had a light delicious dinner at a nice beach restaurant. We had fresh bread, ham, cheese, olives and salad. After that, we jumped in the Jeep one last time, when Luska took us back to our apartment in Medvinjak.

I can highly recommend a tour with Trail Detours. It’s a great way to explore the island and it is just a lot of fun!

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Kationette-Lifestyleblog-Travel-Croatia-Korcula-sightseeing-offroad-trail-detours-jeep

Travel & Food: Restaurant tips for Dubrovnik, Croatia

IMG_6472

Nachdem ich euch bereits unsere kulinarischen Höhepunkte unseres ersten Kroatien-Stopps in Brela ans Herz gelegt habe, folgt das Ganze heute für Dubrovnik!

Frühstück mit Aussicht

Gleich zweimal haben wir im Dubravka Restaurant gefrühstückt. Das Haus mit riesiger Terrasse liegt direkt an der Stadtmauer vorm Eingang zu Altstadt. Es wurde uns von unserem Vermieter Josko empfohlen. Zu Recht, denn das Frühstück war beide Male ganz ausgezeichnet.

IMG_1128

IMG_1164

IMG_1166

Dinner in der Altstadt

Auch am Abend haben wir jedes Mal hervorragend gegessen. Am ersten Abend waren wir bei Lajk in einer der Alststadtgassen. Es fällt auf durch ein sehr helles, modernes Ambiente. Neben Lunch und Dinner wird hier ebenfalls Frühstück angeboten, was sich auf der Karte auch sehr gut las.

Wir haben uns einen dalmatischen Vorspeisenteller mit Schinken, Käse und Oliven geteilt. Als Hauptgang hatte ich den Lajk-Burger und der Mister Medaillons von der Pute mit Röst-Kartoffeln und Pilzsoße. Sehr lecker! Da wir anschließend pappsatt waren, wollten wir eigentlich auf ein Dessert verzichten. Wir verstanden uns aber so gut mit unserem Kellner, dass er uns eine lokale Crème Caramel zum Teilen aufs Haus gebracht hat. Top! :-)

IMG_1096

IMG_1110

IMG_1099

IMG_6377

IMG_1103

Mediterrane Küche

Am nächsten Abend haben wir im Restaurant Horizont, außerhalb der Altstadt am Hang gelegen, gespeist. Die Küche wird bei TripAdvisor hoch gelobt und ja, sie kann einiges!

Wir hatten eine erfrischende Gazpacho Andaluz als Vorspeise. Zuvor gab es ein Amuse Gueule in Form von Polenta mit Thunfisch-Creme. Beim Hauptgang hatte Dominik ein klein wenig Pech: Er hatte Seeteufel, den wir beide sehr lieben. Allerdings war er in diesem Gericht gekocht, nicht gebraten, wodurch seine sonst so feste Konsistenz ein wenig „labberig“ wurde. Meine Hauptspeise hingegen war ausgesprochen gut: Haugemachte Parpadelle in Tomaten-Salsa mit Fisch, Muscheln, Prawns und Oktopus.

Zum Nachtisch, nicht, dass ich noch etwas gebraucht hätte, gab es dreierlei Kuchen. Cheesecake, Schokoladen- und Mandeltarte, wobei besonders die letzteren beiden himmlisch gut waren. Wer gern Wein trinkt, liegt hier auch goldrichtig. Die Auswahl ist gut und groß!

IMG_1137

IMG_1138

IMG_1142

IMG_1146

Hier hatten wir übrigens auch tierischen Besuch:

IMG_1155

Das Beste vom Besten

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss! So haben wir uns für unseren letzten Abend in Dubrovnik, Dominiks Geburtstag, das Panorma Restaurant auf dem Berg Srd oberhalb der Stadt aufgehoben. Es liegt direkt neben der Seilbahn, die bis spät in die Nacht fährt. Auch wenn es ganz schön windig dort oben ist, der Blick und die Atmosphäre sind unbeschreiblich. Das bezahlt man natürlich auch mit, aber zum Glück ist auch die Qualität des Essens sehr gut. Zudem hatten wir von Josko, unserem Vermieter, einen 10 Pozent Gutschein für das Restaurant.

DSC_0287

DSC_0319

DSC_0326

IMG_1172

Das Essen

Ich hatte eine fruchtige Tomatensuppe als Vorspeise, die ich ganz vergessen habe zu fotografieren. ;-) Für den Mister gab es eine köstliche, zartschmelzende Burrata-Kugel mit Rucola und Rosmarinbrot. Mein Hauptgang war ein cemiges Risotto mit Garnelen und Zucchini und Dominiks Beef Tagliata – so lecker!

IMG_1173

IMG_6474

IMG_6476

IMG_1186

IMG_6482

IMG_1185

Im Laufe des Abends wurde die Stimmung immer romantischer und ich kann dieses Restaurant einfach nur jedem empfehlen. Da es auch als Café und Bar fungiert, kann man natürlich auch nur etwas trinken und die Aussicht genießen.

IMG_6493

IMG_6488

IMG_1194

IMG_1193

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Appetit machen und wünsche euch noch eine schöne Restwoche. Für mich geht’s morgen nach Düsseldorf zum Fashionblogger Café shoedition. Sehe ich da vielleicht auch jemanden von euch? ;-)


After showing you our restaurant tips for Brela, our first Croatia stop, I go on today with my culinary experiences in Dubrovnik.

Breakfast with a view

We had breakfast at Dubravka restaurant twice, because it’s that nice. The house with huge terrace is located directly at the City Wall in front of the entrance to the old town. The restaurant was recommended by our landlord. Quite rightly, because it was very good both times

Dinner in the old town

The first night we had dinner at the restaurant Lajk in one of the narrow old town alleys.

We had dalmatian starters (cheese, ham and olives) and as main course I had the Lajk Burger and Dominik some turkey medallions with mushroom sauce and roasted potatoes. So good! Although we’ve been totally full, we were quite happy for the delicious creme caramel we’ve got from our waiter on the house.

Mediterranean cuisine

The next evening we’ve been to the restaurant Horizont which is located hillside next to the old town. It was highly recommended at TripAdvisor.

We had a fresh gazpacho andaluz as starter. Dominik had monkfish with white wine sauce and I had homemade parpadelle with tomato salsa, fish, mussels, prawns and baby cuttlefish.

For the dessert we had three kinds of cake: cheesecake, chocolate cake and almond cake. Delicious!
Besides, the wine selection is very good here.

The cream of the top

Save the best for last! So, we saved the Panorama restaurant on the mountain Srd above the city for our last night in Dubrovnik. It was Dominik’s birthday, too. The restaurant is next to the cable car station. Although it’s very windy there, the view and atmosphere are amazing. You have to pay for that, too, of course, but the quality of the food is also great. Furthermore we got a 10 percent voucher by Josko, our landlord.

The food

I had a fruity tomato sauce as starter and the mister had a delicious, tenderly melting burrata ball with rocket and rosemary bread. My main course was a creamy risotto with shrimps and courgettes. Dominik had beef tagliata – so, so good!

IMG_1127

IMG_6373

IMG_1097

IMG_1140

IMG_1145

 

 

IMG_1190

IMG_1183