Travel: Restaurant tips for Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Meine Lieben, wie schon für Brela und Dubrovnik folgen nun auch für Korcula meine kulinarischen Empfehlungen! :-)

Chakula

Auf die Konoba und Wein Bar Chakula wurden wir durch einen 10 Prozent Rabatt-Flyer in unserem Apartment aufmerksam. Natürlich hat Dominik zunächst auf TripAdvisor die Bewertungen gecheckt. Nachdem diese sehr gut waren, war auch er bereit, das Restaurant zu besuchen. Das Chakula liegt etwas erhöht in der Altstadt von Korcula, direkt am Hafen. Wir haben auf der hübschen Terrasse einen schönen Platz gefunden und in die knallpinke Speisekarte geschaut.

Wir hatten eine leckere Tomatensuppe vorweg und anschließend gab es für mich mal wieder Calamari vom Grill – diesmal mit Erbsenpüree. Dominik hatte ein köstliches Thunfischsteak, das nur ganz leicht von allen Seiten angebraten war. Dazu eine Rotwein-Pfeffe-Soße und Kartoffeln. Zum Nachtisch haben wir uns mit Schokolade und Vanilleeis gefüllte, sündige Crêpes geteilt. Yummy!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Wir haben es leider nicht probiert, aber bei der Herstellung zugesehen: Auf der Terrasse hat eine junge Frau die ganze Zeit Nudeln selbst gerollt. Nach dem Kochen wurden sie ebenfalls auf der Terrasse in einem großen Parmesanlaib gewälzt. Der Duft war absolut köstlich!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Maksimilijan Garden

Immer, wenn wir von unserem Apartment in Medvinjak aus nach Korcula gelaufen sind, kamen wir am Restaurant Maksimilijan Garden vorbei. Direkt am Meer gelegen mit großen Lounge-, Liege- und Restaurant-Flächen, hat es uns natürlich sehr neugierig gemacht. Auch die außen auf einer Tafel stehende Speisekarte las sich wunderbar, ebenso wie die TripAdvisor Bewertungen.

Am letzten Abend war es dann soweit, getreu dem Motto: Das Beste kommt zum Schluss! Und wir wurden nicht enttäuscht. Als Vorspeise haben wir uns einen Dalmatischen Vorspeisenteller der etwas anderen Art geteilt. Käse mit Aprikosen und Rosinen, Leberpatée mit rotem Pfeffer, Blauschimmelkäse mit Feigensenf, Schinken, Oliven, Tomaten sowie in Wodka gebeizter Lachs warteten auf uns. Dominik hatte außerdem noch eine skandinavische kalte Rote Beete-Suppe mit Gurke und Joghurt. Der Koch ist Skandinavier, daher die Einflüsse. :-)

Zum Hauptgang gab es für uns beide den Maksimilijan Burger ohne Brot, mit Kartoffelspalten sowie hausgemachtem Ketchup und -Krautsalat. Mega gut! Und zum Dessert sind uns sowohl das cremige Vanilleeis als auch die warme, softe Schokotarte förmlich auf der Zunge zergangen!

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Frühstücks-Tipp

Meine letzte Empfehlung bezieht sich genau genommen schon gar nicht mehr auf Korcula, sondern auf Orebić. Das ist der Ort, von dem wir mit der Fähre jeweils 15 Minuten zur Insel hin als auch zurück gefahren sind. Auf dem Rückweg, also bevor es zur letzten Station nach Split ging, haben wir nach der kurzen Fährüberfahrt im Croccantino, einem kleinen Café direkt am Meer und in unmittelbarer Nähe zum Fährhafen, gefrühstückt. Das Café wurde uns zuvor schon wegen seiner tollen, hausgemachten Eissorten empfohlen. Aber auch das Frühstück kann einiges. Die Karte beeindruckte mit diversen gesunden, glutenfreien, veganen und sonstigen Snacks. Hätte man so genauso in New York finden können.

Ich hatte hier neben köstlichem Kaffee ein tolles Oatmeal mit Cranberries, Nüssen und viel Zimt.

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Ich hoffe, euch gefallen meine kulinarischen Eindrücke, die gleichzeitig der Abschluss meiner Berichterstattung aus Korcula sind?! Die nächsten und letzten Kroatien-Posts befassen sich dann mit dem letzten Ort unserer Reise: Split! :-)


Lovelies, here are my food highlights from Korcula!

Chakula

We noticed the Konobar and Wine Bar Chakula, because of a 10 percent voucher for this restaurant which we found in our apartment. Of course, Dominik had to check the TripAdvisor rating first, but this was quite good, so we could check it out. The restaurant is located in the old town of Korcula and we found a nice table on the beautiful terrace.

First we had a great tomato soup and then I had grilled calamari again – a bit bigger and with pea mash this time. Dominik ordered a delicious tuna steak with red wine pepper sauce and potatoes. For dessert we shared crêpes, filled with chocolate and vanilla ice-cream. Yummy!

Maksimilijan Garden

Every time we walked to Korcula, we passed the restaurant Maksimilijan Garden. It’s located directly at the Mediterranean Sea with big lounge-, lying- and restaurant areas.

On our last evening the time had finally come! We didn’t get disappointed. As starter we had an amazing appetizer plate with cheese, ham, olives, salmon with vodka, liver paste and so on. Dominik also had a Scandinavian cold beetroot soup with cucumber and yoghurt. The chef is Scandinavian, therefore the Scandinavian influences.

We both had the Maksimilijan burger as main course. It came without bread, but with potato wedges and homemade ketchup and cole slaw. After that we had a super soft warm chocolate tart with vanilla ice-cream. So, so good!

Breakfast tip

The last advice isn’t from Korcula to be exact, but from Orebić. This is the little village from where the ferry to Korcula is departing. On our way back to the last stop during our vacay – Split – we took the ferry back to Orebić again. There, we had a great and healthy breakfast at Croccantino. I had great coffee and an awesome oatmeal with cranberries, nuts and cinnamon.

I hope, you liked my culinary impressions? The next Croatian posts will be about the last location: Split! :-)

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Travel: Food highlights on Korcula, Croatia

Folge:
Teilen:

5 Kommentare

  1. 2016-08-26 / 18:14

    Ich liebe Kroatien einfach mit den schönen Gassen und urigen Restaurants!:) Mediterranes Essen ist ja voll meins. Freu mich schon auf den Post über Split, die Stadt gefällt mir mega gut:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    • 2016-09-14 / 14:48

      Dankeschön Leonie! Der Post zu Split ist heute online gegangen. :-)

  2. 2016-08-25 / 14:00

    Oh das sieht alles soo fantastisch aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow me

Never miss a post