Wedding Update: My Bachelorette Party

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Es ist Sonntagabend, ich bin hundemüde, immer noch ziemlich krank – Husten und Nebenhöhlen halten mich auf Trap – aber unsagbar glücklich! Glücklich und dankbar für den gestrigen Abend, meinen Junggesellinnenabschied. Trotzdem ich so angeschlagen bin, haben meine Mädels mir einen unvergesslichen Abend bereitet! Aber der Reihe nach…

Das Taxi

Was wusste ich vorher? Ich kannte seit einigen Wochen das Datum meines JGAs und seit kurzem auch die Uhrzeit, wann ich abgeholt werden sollte: 17 Uhr. Zudem konnte ich mir sicher sein, dass meine Beste, die natürlich auch meine Trauzeugin ist, keiner “klassischen” Aktionen mit Bauchladen, Spielchen, Stripper usw. für mich plant.

Ich war wie besprochen um kurz vor fünf fertig und hatte sicherheitshalber eine Flasche Prosecco in den Kühlschrank gelegt, sollten die Mädels bei mir auflaufen. Dann klingelte es auch schon an der Tür und über die Türanlage hörte ich eine männliche, mir nicht unbekannte Stimme: “Taxi!”

Ich habe schnell alles zusammengepackt und bin nach unten gespurtet, wo der Mann meiner Besten im Anzug und mit Sonnenbrille auf mich wartete – mit dem wunderschönen, 15 Jahre alten SL Cabrio seines Schwiegervaters. Was für eine Überraschung! Und das bei dem Traumwetter am Samstag!

Die Bride Challenge

Ich bin also fix und ein wenig verdattert eingestiegen und habe direkt erstmal ein Piccolöchen serviert bekommen. Zusammen mit einem kleinen Geschenk und einer Aufgabe darauf: Bride Challenge 1/10. Mache ein Car Selfie von dir mit diesem modischen Accessoire aus vergangenen Zeiten und lade dein Bild in der JGA-Gruppe hoch.

Okay… Schnell das Papier entfernt und was dann hervorkam ließ mich wirklich lachen: Eine Krawatte aus Strass, wie ich sie vor rund 10 Jahren tatsächlich zum Feiern getragen habe. Genial! Also fix die Krawatte umgetan, Bild geschossen und in der Gruppe, zu der ich plötzlich gehörte, hochgeladen.

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Das Ziel

Mein Chauffeur hüllte sich derweil in Schweigen, wohin es gehen würde. Nein, er führte mich sogar in die Irre und ließ mich glauben, wir würden weit fahren. Es sei ja schließlich Cabriowetter… Letztlich ging es dann aber zur Traumwohnung von ihm und meiner Besten. Aufgeregt, mit klopfenden Herzen ging ich die Treppen hoch…

Ein fremder Mann in der Küche

Oben öffnete sich die Tür und meine Mädels, die sich teilweise vorher noch gar nicht kannten vor der ganzen JGA-Planung, öffneten mir. Ich habe mich riesig gefreut sie zu sehen und alle hatten schon irre gute Laune. Kaum war ich in der Wohnung fiel mir in der tollen, offenen Küche meiner Besten ein fremder Mann auf. Der wurde mir dann auch prompt als der Stripper (siehe oben) vorgestellt. ;-)

Letztlich handelte es sich aber um Patrick Clemens, Mietkoch von Lecker Zaubern, der für und auch ein bisschen MIT uns ein abendliches Menü bereiten würde. Ich war schon jetzt restlos begeistert von dieser tollen Idee. Und ich bin immer noch absolut geflasht, dass meine Beste ihre Wohnung für den Abend zur Verfügung gestellt hat!

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Drinks, Selfies und jede Menge Spaß

Bevor wir in der Küche aktiv wurden, gab es aber erst einmal hübsche Drinks und ich konnte die wunderschöne Demo mit Ballons und Lametta-Fotowall bewundern. Da haben die Mädels natürlich genau in mein Bloggerherz getroffen!

Es folgten also der ein oder andere Drink, Girlstalk und  lustige Fotosessions sowie hin und wieder eine Selfie-Challenge für mich. Herrlich! Wäre mein nerviger Reizhusten nicht, hätte ich echt fast vergessen, dass ich krank bin.

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Das Dinner

Damit der arme Patrick, der sich wirklich ganz wunderbar integriert hat und zwischendurch fast unsichtbar wirkte, nicht alles allein machen musste, konnten wir dann auch mal unser Können oder auch – nach dem zweiten/dritten Drink – Nichtkönnen unter Beweis stellen, hihi! Eine Dreiergruppe kümmerte sich um Gnocchiteig, die andere, zu der auch ich zählte, um Ravioliteig sowie die Füllung. Leicht hatte Patrick es glaube ich nicht mit uns: Ja, man muss den Herd tatsächlich auch anstellen, wenn man einen Topf Kartoffeln zum Kochen bringen möchte, und ja, das Walzen des Nudelteiges ist eine ganz schön anstrengende Aufgabe. Es war so lustig, aber auch gut, dass den Rest der liebe Patrick dann ganz allein geschafft hat und wir uns einfach an den Tische setzen und genießen durften.

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Das wurde serviert

Hüttenkäseraviolo / Blattspinat / Ibericofilet mit Seranokern

***

Kikok Hähnchenbrust Supreme / Ratatouille / Kartoffelgnocchis

***

New York Cheesecake / Mousse au Chocolate / Haselnuss / Cranberry

Es war alles so unglaublich lecker, besonders der Cheesecake am Ende. So lecker, dass wir alle nicht davon lassen konnten und sehr viel davon gegessen haben, weshalb sich ein leichtes Foodcoma breit machte. ;-)

Kleine Info am Rande: Patrick hat völlig unbemerkt anschließend die Küche wieder komplett sauber gemacht. Wirklich ein exzellenter Service!

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Trash-Pop zum Abschluss

Trotz der Cheesecake-Bettschwere hat der Großteil es dennoch geschafft, sich ins Taxi zu bugsieren und Richtung Essen Rüttenscheid zu fahren. Dort gab es in einem Restaurant nämlich eine Trash-Pop Party, was thematisch und natürlich zu meinem neuen alten It-Piece, der Strass-Krawatte, hervorragend passte. Es war super voll in dem Laden und die anderen Gäste auch teilweise etwas zum Fremdschämen, aber ein gutes Stündchen haben wir dennoch zu wirklich feiner Musik geshaket. Dann war ich aber auch wirklich langsam platt und mein Husten hörte auch gar nicht mehr auf, sodass wir alle glücklich und zufrieden in Richtung unserer Betten aufgebrochen sind.

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Tipp für die JGA-Gruppe

Ich habe mich bewusst für eine kleine Gruppe entschieden. Klar kenne ich noch mehr liebe Mädels, die ja auch durchaus zu unserer Hochzeitsparty im Sommer kommen werden, aber für diesen Abend und auch die Organisation im Vorfeld war mir wichtig, dass die Gruppe klein ist und gut harmoniert. Damit bin ich sehr gut gefahren, denn obwohl sich die Mädels teilweise noch nicht kannten oder erst einmal zuvor gesehen haben, haben die Absprachen im Vorfeld (wie mir berichtet wurde) als auch das Aufeinandertreffen am Abend selbst hervorragend funktioniert. Es war wirklich als hätten wir schon viele, viele Male in dieser Konstellation zusammengesessen und gefeiert: ungezwungen, harmonisch und unglaublich witzig!

Ich danke meiner Besten, die mich einfach so, so gut kennt sowie dem Rest des Bride Teams von Herzen für diesen unvergesslichen Abend und die wundervollen Bilder, die dabei entstanden sind! Danke auch, dass sie hier mit meinen Lesern teilen darf. Ich hab euch lieb!

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga


It’s Sunday evening, I’m exhausted, still quite ill – coughing and sinuses keep me on trap – but unspeakably happy! Happy and grateful for last night, my bachelorette party. Even though I am so stricken, my girls prepared an unforgettable evening for me! But first things first…

The taxi

What did I know before? I had known the date of my hen night for a few weeks and recently also the time when I was to be picked up: 5 pm. Furthermore, I could be sure that my bestie, who of course is also my maid of honor, does not plan any “classic” actions with hawker’s tray, games, stripper etc. for me.

I was finished at five o’clock and had put a bottle of Prosecco in the fridge as a precaution, should the girls come by. Then the doorbell rang and through the door I heard a male voice that was not unknown to me: “Taxi!”

I quickly packed everything together and spurtet down, where the man of my best in a suit and with sunglasses was waiting for me – with the beautiful, 15 year old Mercedes Benz cabriolet of his father-in-law. What a surprise! And this in the dream weather on Saturday!

The Bride Challenge

So I got in a bit confused and got served a piccolo first. Along with a little gift and a task on it: Bride Challenge 1/10. Make a car selfie of yourself with this fashionable accessory from the past and upload your picture to the bachelorette group.

Okay… Quickly removed the paper and what then came out really made me laugh: A tie made of rhinestones, as I actually wore it about 10 years ago to celebrate. Brilliant! So I put my tie around, shot the picture and uploaded it in the group to which I suddenly belonged.

The goal

Meanwhile, my chauffeur kept quiet about where he was going. No, he even misled me and made me think we were going far. After all, it was convertible weather… In the end I went to the dream apartment of him and my bestie. Excited, with beating hearts I went up the stairs…

A strange man in the kitchen

Upstairs the door opened and my girls, some of whom didn’t even know each other before the whole party planning, opened. I was really happy to see them and everyone was in a good mood. As soon as I was in the apartment I noticed a strange man in the great, open kitchen of my bestie. I was then promptly introduced to it as the stripper (see above). ;-)

But in the end it was Patrick Clemens, a rental chef, who would prepare a dinner menu for and also a bit WITH us. I was already completely enthusiastic about this great idea. And I am still absolutely flashed that my bestie has made her apartment available for the evening!

Drinks, selfies and lots of fun

Before we became active in the kitchen, we had some nice drinks and I could admire the wonderful demo with balloons and tinsel photo wall. Of course, the girls got right into my blogger’s heart!

So I had a few drinks, girl talk and funny photo sessions and now and then a selfie challenge for me. Wonderful! If it wasn’t for my annoying chesty cough, I almost forgot I was sick.

The Dinner

So that poor Patrick, who really integrated himself very well and seemed almost invisible in between, didn’t have to do everything alone, we could then also prove our skills or – after the second/third drink – not being able to, hihi! One group of three took care of gnocchi dough, the other, to which I also belonged, ravioli dough and the filling. I don’t think Patrick had it easy with us: Yes, you really have to turn on the stove if you want to bring a pot of potatoes to the boil, and yes, rolling the pasta dough is quite an exhausting task. It was so funny, but also good, that Patrick managed the rest all by himself and we could just sit down at the tables and enjoy ourselves.

This was served

Cabbage Cheese Ravioli / Leaf Spinach / Ibericofilet with Serano Core

***

Kikok Chicken Breast Supreme / Ratatouille / Potato Gnocchis

***

New York Cheesecake / Chocolate Mousse / Hazelnut / Cranberry

It was all so incredibly delicious, especially the cheesecake at the end. So delicious that we all couldn’t stop and ate a lot of it, which is why a light food coma spread. ;-)

A little info on the side: Patrick cleaned the kitchen completely unnoticed afterwards. Really an excellent service!

Trash-Pop at the end

Despite the weight of the cheesecake, most of us managed to get into the taxi and drive towards Essen Rüttenscheid. There was a trash-pop party in a restaurant, which fit thematically and of course to my new old it-piece, the rhinestone tie. It was super full in the club and the other guests also partly something to the foreign shame, but a good hour we have nevertheless danced to really fine music. But then I was also slowly flat and my cough didn’t stop at all, so that we all set off happily and contentedly towards our beds.

Tip for the bachelorette party Group

I deliberately chose a small group. Of course I know more girls, who will come to our wedding party in summer, but for this evening and the organisation in advance it was important to me that the group is small and harmonises well. I drove very well with that, because although some of the girls didn’t know each other or had only seen each other once before, the arrangements in the run-up (as I was reported) as well as the meeting in the evening itself worked excellently. It was really as if we had sat together and celebrated many, many times in this constellation: relaxed, harmonious and incredibly funny!

I would like to thank my best friend who knows me so well and the rest of the bride team for this unforgettable evening and the wonderful pictures! Thank you for letting me share it here with my readers. I love you guys so much!

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Wedding-Update-My-Bachelorette-Party-kationette-lifestyleblogger-nrw-jga

Folge:
Teilen:

9 Kommentare

  1. 2018-04-12 / 14:24

    Hallo meine Liebe,

    das sind wirklich wunderschöne Bilder ;)

    Der Abend war bestimmt wunderschön für dich und deine Freundinnen:-*

    Liebste Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

  2. 2018-04-10 / 10:31

    Das war definitiv ein Traum JGA. So ähnlich stelle ich mir meinen auch vor. Besonders die Idee mit dem Mietkoch ist wirklich klasse und auch die kleine Challenge für dich als Braut ist toll. Ein bisschen Herausforderung muss schließlich auch sein :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  3. 2018-04-09 / 12:04

    Was für eine tolle Idee noch mal mit den Freundinnen das bevorstehende Ereignis zu celebrieren :)!
    Liebe Grüße!

  4. 2018-04-09 / 9:00

    Wahnsinn, das sind sooooo wunderschöne Bilder geworden!!! Einfach hammer!!! Und es klingt nach einem richtig tollen Abend!!! So einen JGA möchte ich auch haben! (wenn ich dann mal irgendwann heirate… ;-)
    LG Cindy

    • 2018-04-10 / 9:13

      Dankeschön liebe Cindy! Ich freue mich auch riesig über die tollen Bilder – ein wunderschöne Erinnerung. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.