Bye-bye 2016! Personal thoughts on New Year’s Eve

Na meine Lieben, liegen eure Silvesterkleidchen schon bereit? Was habt ihr für Pläne für die letzte Nacht des Jahres?

Ich nutze die letzten Stunden in 2016 um mit diesem Jahr abzuschließen, die vergangenen 12 Monate Revue passieren zu lassen und Pläne zu machen für 2017.

Meine Highlights

Ich habe im letzten Jahr wirklich schöne Dinge erlebt. Vor allem meine Reisen, ob privat oder Blog-bedingt, bleiben für mich unvergesslich. Die größte Freude kam aber Anfang März auf die Welt – mein Patenkind, das sich so wunderbar und erschreckend schnell zugleich entwickelt. Auch wenn die Stunden leider viel zu selten sind, genieße ich jeden Moment mit dem kleinen Mann. Durch ihn werden meine alltäglichen Probleme immer ganz schnell ins rechte Licht gerückt. Es ist schon was dran, dass Kinder einen „erden“…

Die Grundstimmung

Trotz vieler schöner Erlebnisse war 2016 leider nicht „mein Jahr“. Ich kann es gar nicht so richtig in Worte fassen, aber gerade in den letzten Wochen spür(t)e ich eine Motivationslosigkeit und Unzufriedenheit, wie ich so nicht von mir kenne bzw. lange nicht mehr gefühlt habe. Hinzu kommen immer öfter Migräne-Attacken, die mich nicht einmal an Weihnachten verschont haben. Es gibt dafür wohl verschiedene Gründe…

Zum einen hatte ich privat mit dem Mister, der nun immerhin schon fast neuneinhalb Jahre an meiner Seite ist, eine schwierige Phase. Die haben wir zwar inzwischen recht gut überstanden, aber dennoch fand ich mich in diesem Jahr oft in Gedankenspielen um unsere Zukunft wieder. Das kommt natürlich auch, da wir inzwischen in unserem engen Freundeskreis das einzige unverheiratete Paar sind. Zudem auch mittlerweile das einzige, das kein Kind hat bzw. keines erwartet. Manchmal scheint es mir, als entwickelten sich alle weiter, und wir treten gefühlt auf der Stelle. Dem ist natürlich nicht so, und ich weiß auch, dass ich aktuell weder heiraten noch ein Baby möchte…

Rolle der Frau

Ich fühle mich momentan als Frau aber auch einfach in einer Zwickmühle. Ich habe das Gefühl, dass ich mit meinen 30 Jahren für die nächsten zehn Jahre eine tickende Baby-Bombe darstelle. Mit wenig Möglickeiten auf große Karrieresprünge. Es ist doch verhext: Man wird als Frau in den meisten Jobs von Anfang an schlechter bezahlt als Männer und ist dann zum Dank auch noch für einige Jahre komplett außen vor…

Oje, das hört sich ganz schön frustriert an. Sorry, aber das hat wohl auch damit zu tun, dass ich momentan nicht mehr so zufrieden bin in meinem aktuellen Job. Die Aufgaben an sich sind nach wie vor toll und spannend, aber die Strukturen sorgen leider regelmäßig für Frust und Motivations-Verlust. Und die vermag ich leider nicht zu ändern. Ich könnte mich in meinem Job zwar versuchen, mehr zu entspannen und ausschließlich „Dienst nach Vorschrift“ zu machen, aber dafür fühle ich mich eigentlich zu jung und engagiert. Wo auch immer hier die Reise hingeht, ich halte euch auf dem Laufenden…

Zuversicht

Ich zeige euch heute mein leicht depressives Jahresend-Ich. ;-)
Wer mich kennt, weiß aber, dass dies eigentlich nicht meinem Naturell entspricht. Nein, ich bin ein absoluter Optimist, voller Zuversicht und positiver Energie. Aber wahrscheinlich haben mich in diesem Jahr wohl meine kleinen privaten Schicksalsschläge und Probleme sowie die vielen schlimmen und denkwürdigen Geschehnisse in der Welt mehr mitgenommen als gedacht. Aber fürs neue Jahr habe ich mir ganz fest vorgenommen, mein Leben wieder in die Hand zu nehmen und mit positiven Erlebnissen und evtl. ein paar Veränderungen füllen.

Ich hoffe, ich habe euch nicht allzu sehr deprimiert mit meinen Zeilen. ;-)
Ich wünsche euch auf jeden Fall nur das Beste fürs neue Jahr. Welcome 2017!!!

new years eve kationette portrait blakc and white lifestyle


Well cuties, have you prepared everything for New Year’s Eve, yet? Are your outfits ready and what are your plans for the last night of the year?

I’m writing about my ups and downs from the last year above. Please forgive me, but I don’t have the time to translate everything at the moment…

Briefly worded I had some great highlights this year like my travels – private and due to the blog – and most of all the birth of my cute little godson in March.

Nevertheless my basic mood wasn’t that good this year which has different reasons – private and job-related. Furthermore the unrest in the world seem to have an unconscious effect on my mood…

This slightly depressive me isn’t my temper commonly. So, I will try to be more optimistic and motivated again – even if that means that I have to make some changes…

So, let’s welcome 2017 – all the best for you!!!

new years eve kationette portrait blakc and white lifestyle

Pics by Fotografee.

Outfit: Sweater with Zipper, Fake Leather Leggings and Earmuffs

Sweater, Earmuffs: TK Maxx // Pants: H&M // Gloves: Promod // Boots: Buffalo

Shop my Look

Ihr Lieben, nun ist Weihnachten schon wieder vorbei! Habt ihr die Tage mit euren Lieben genossen? Und was lag bei euch Schönes unterm Weihnachtsbaum? Ich muss dieses Jahr sehr „brav“ gewesen sein, denn allein von meinem Schatz wurde ich unverschämt reich beschenkt dieses Jahr…

Ich muss sagen, dass ich zwar bedaure, dass die Zeit dermaßen schnell verfliegt, ich nun aber doch ganz froh bin, dass 2016 zu Ende geht. Irgendwie hat mich dieses Jahr ganz schön geschlaucht und ich werde die freien Tage bis zum Jahreswechsel nutzen, um mal in Ruhe darüber nachzudenken, was ich im kommenden Jahr ändern kann, damit es mir nicht wieder so geht. Kennt ihr das?

Outfit

Heute habe ich ein neues Outfit für euch mit ein paar winterlich warmen Accesoires. Momentan stehe ich total auf Reißverschlüsse and Pullis. Ob vorne oder hinten, an Rollis oder ausgeschnittenen Shirts – ich finde die Zipper super attraktiv und zugleich praktisch. Mein neues Shirt mit auffällig großem Zipper habe ich bei TK Maxx gefunden, genau wie die süßen nachtblauen Ohrenschützer. Für mich mit meinen Locken sind Stirnbänder und Ohrenschützer einfach super praktisch, da Mützen die Haare immer so platt drücken. ;-)

Ebenfalls neu sind meine khaki Treggings von H&M, die vorne in Lederoptik und hinten aus einem leicht glänzenden Stoff gefertigt ist. Dazu meine alten Umschlag-Booties und Wildlederhandschuhe.

Ich wünsche euch eine gute Restwoche! Habt ihr auch frei, oder müsst ihr zwischen den Jahren arbeiten?


Cuties, now Christmas is already over! Did you spend some wonderful days with your beloved ones?

I have to admit that I regret that time flies by on the one hand, but on the other hand I’m really glad that this year is almost over now. 2016 wears me out somehow and I will take the free days to think about it… Do you know what I mean?

The outfit

Today I’m wearing a new outfit with some winterly warm accessories. I’m totally into zippers and sweaters. Whether in front or at the back, zippers are always beautiful and practical. I found my new shirt with the flashy zipper at TK Maxx just as the midnight blue earmuffs. Headbands and earmuffs are perfect for my curly hair, because caps and beanies always press them flat. ;-)

My khaki leggings are new as well and from H&M. The front is made of fake leather and the back of shiny fabric. I matched the look with my old grey booties and suede leather gloves.

Have a wonderful rest of the last week in 2016! I really hope you like my outfit?

Outfit: Winter Look with flashy Fake Fur Coat and Headband

Coat: MyMo via Aboutyou.de // Headband: Eisbäre via Aboutyou.de // Ripped Jeans, Bag: H&M // Booties: Roland Schuhe

Shop my Look

Einen Tag vor Heilgabend habe ich noch ein winterliches, kuscheliges Outfit für euch!

Fake Fur

Schon seit zwei Jahren etwa werfe ich jedes Jahr zur Winterzeit ein Auge auf kuschelige Fake Fur Jacken und Mäntel. Bisher haben mich meist zwei Gründe davon abgehalten zuzuschlagen: Entweder, die Jacke hat so stark aufgetragen, dass ich mich wie eine kleine Felltonne  gefühlt habe. Das ist nämlich oft der Nachteil von all dem ganzen Plüsch… Oder aber ich habe mich daran erinnert, dass ich ja eigentlich schon zig Jacken und Mäntel habe und die Vernunft hat gesiegt.

Als ich nun aber die Chance hatte, mir bei About You kurz vorm Fest noch ein vorweihnachtliches Geschenk für mich selbst auszusuchen, konnte ich mir einen Blick auf die vielen schönen Mäntel nicht verkneifen. Und dort fand ich ihn: Einen stylischen Kunstfellmantel von MyMo mit wunderschönem Muster aus sechs verschiedenen Fellfarben. Toll ist, dass er zwar unheimlich kuschelig, aber dabei nicht so massiv ist, dass er einen dick erscheinen lässt. ;-)

Die Kombi

Beim Outfit habe ich darauf geachtet, dass sich die Farben des Mantels im Rest des Looks wiederfinden. Das muss natürlich nicht so sein – ich hatte ihn zum Beispiel auch schon mit Blue Jeans und einem hellblauen Pulli an, was ebenfalls super gepasst hat. Aber um euch den Mantel das erste Mal zu zeigen, fand ich dieses stimmige Bild einfach besonders schön. So trage ich hier meine dunkelgraue Ripped Jeans sowie ein neues Shirt mit Zipper in beige-braun. Dazu Booties und Fransentäschchen.

Stirnband

Neben meinem neuen Lieblingsmantel – ich trage ihn gerade fast täglich, es war also definitiv die richtige Wahl – habe ich mir auch noch das Stirnband von Eisbär bei About You ausgesucht. Stirnbänder sind neben Ohrenschützern die perfekten Alternativen zu Mützen für mich, da sie meine Locken nicht platt drücken. Ein Vorteil bei diesem schlichten schwarzen Modell ist zudem, dass ich es sowohl im Alltag als auch zum Joggen tragen kann.

Wie gefallen euch mein neuer Kunstfellmantel und das Outfit generell?

Ich wünsche euch hier schon mal einen wunderschönen und in diesen Zeiten vor allem friedlichen Heiligen Abend ihr Lieben!


One day before Christmas Eve I’ve got a winterly cozy outfit for you!

Fake Fur

I cast an eye on cuddly fake fur jackets and coats since two years now. Two reasons restrained me from buying one of them so far: Either the jacket let me look a bit fat, so I felt like a little furry ton… Or I remembered that I already have enough jackets and coats…

Now, I had the chance to search a pre-Christmas present for myself at About You and I just had to look at the amounts of beautiful coats. There I found it: A stylish fake fur coat from MyMo with a beautiful pattern made of six different fur colors. It’s so soft and cuddly, but not that thick at all. So, I don’t look chubby while wearing it. :-)

The combo

For the first blogpost with my new fave coat, I chose come colors which you can find in the jacket as well. I’m wearing my dark grey ripped jeans and a new shirt with zipper in beige-brown, booties and fringe bag.

Headband

In addition to the coat, I also chose the headband from Eisbär at About You. Headbands and earmuffs are the perfect alternative to caps for me because they don’t flatten my curls. It’s advantageous that I can wear this simple black headband on a daily business as well as when I go for a run on cold days.

How do you like my fake fur coat and the outfit in general?

I wish you a wonderful and first of all peaceful Christmas Eve tomorrow lovelies!

In freundlicher Kooperation mit About You. // In cooperation with About You.

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair WaldorfDress: Kleidzeit Concept Store // Pants: H&M // Boots: Roland Schuhe

Shop my Look

Ihr Lieben, in drei Tagen ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür! Höchste Zeit also, sich Gedanken ums Weihnachtsoutfit zu machen. Für einen Tag steht mein Look schon mal, denn ich werde dieses Kleid hier tragen! Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber mich erinnert es irgendwie sehr an den Stil von Blair Waldorf aus Gossip Girl. Ich schaue die Serie aktuell mal wieder, und bin absolut begeistert von ihren meist hochgeschlossenen, edlen, aber dennoch außergewöhnlichen Looks.

Einen weiteren Post zu diesem Outfit findet ihr übrigens auch beim Blog von dropAstyle, wo ich als Gastblogger schreibe. :-)

Das Outfit

Zu diesem Traumkleid gibt es auch eine kleine Geschichte: Eine Kollegin von mir hat mir den Kleidzeit Concept Store in Dortmund empfohlen. Sie haben wirklich wunderschöne Sachen und sind ganz, ganz nah an den Trends. Kürzlich wurde dort ein kleines Event veranstaltet, wo ich bereits meine neue gold beschichtete Strickjacke ergattern konnte. Und dort hing auch dieses Kleid – zu einem unglaublich reduzierten Preis! Ich liebe das Muster, die Farben, den Bubikragen, die Kellerfalten, den Stoff…

Beim Anprobieren hatte ich meine schwarze Lederhose an und war zu faul, sie auszuziehen. Da dies aber gar nicht schlecht aussah, kam mir an diesem kalten Shootingtag die Idee, meine neue khakifarbene Treggings von H&M darunter zu tragen. Die Kombi gefällt mir echt gut, weil sie das Cocktailkleid ein wenig lässiger erscheinen lässt. An Weihnachten werde ich aber eine blickdichte schwarze Strumpfhose wählen. Denn da kann es schließlich nicht festlich genug sein, habe ich Recht?

Eine weitere Hommage an Blair Waldorf ist der Haarreifen. Ich habe ewig keinen mehr getragen, aber plötzlich wieder total Lust darauf…

Habt einen tollen, hoffentlich stressfreien Tag ihr Lieben! Und erzählt mir, was ihr von meinem Christmas-Kleid haltet. ;-)

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf


Cuties, just three more days till Christmas! So, it’s high time to think about the Christmas outfits. I have made my decision for one day already, when I will wear this dress. It reminds me of Blair Waldorf from Gossip Girl. I’m watching the series again at the moment and I love her high-necked, classy, but dramatic looks.

Another post about this outfit is up on the blog of dropAstyle now, too by the way.

The Outfit

There’s a little story about this dress: One of my colleagues recommended me the Kleidzeit Concept store in Dortmund. They offer beautiful items there and recently they had a little event, where I also shopped my golden cardigan. Well, this dress was part of their „super sale“, too, so, I bought it for an crazily reduced price. I love the pattern, the colors, the collar, the box pleats, the fabric…

When I tried it on, I wore my black fake leather pants and was too lazy to doff them. That looked really nice, that’s why I decided to wear my new khaki treggings on this cold shooting day. It’s down-dressing the cocktail dress a little bit.

But on Christmas I will wear black stockings, because it can’t be too festive then, right?

Another homage to Blair Waldorf is the headband, which I actually love again…

Have a wonderful, hopefully stress free day lovelies – and tell me what you think about my new Christmas dress. ;-)

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Christmas Dress à la Blair Waldorf

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and LeatherSweater: H&M // Shorts: Promod // Bag: Deichmann // Jacket: from Maastricht // Overknees: from Italy

Shop my Look

Hier ist das zweite Outfit, das an einem wunderschönen Herbsttag mit der wunderbaren Fee entstanden ist. Den ersten Look mit meinem Seventies-Kleid und Schlapphut hatte ich euch hier bereits gezeigt.

Das Outfit

Da Fee mir vor dem Shooting bereits gesagt hatte, dass sie mich von meiner ernsteren Seite möchte, habe ich ein „wilderes“ Outfit gewählt. Ich trage meinen neuen Pulli mit Leomuster von H&M. Er hat im Nacken einen hübschen kleinen Reißverschluss, darauf stehe ich momentan total. :-)

Dazu habe ich meine Promod-Shorts mit Wellenkante, eine kurze Bikerjacke, eine feine Netzstrumpfhose und meine Strass-Overknees gewählt.

Hach, diese Herbstkulisse war zu schön! Auch diese Bilder auf einem Friedhofsgelände in Essen entstanden.

Wie gefalle ich euch auf Fees Bildern?

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather


Here’s the second outfit from the shooting with Fee a few weeks ago. I’ve already shown you the first look we shot on this beautiful fall day – with Seventies dress ans floppy hat – here.

The Outfit

Because Fee wanted me to be more serious than usual, I chose a look which is kinda wild. I wear my new sweater with leo print from H&M. It has a little zipper at the back and I’m so into zippers lately! :-)

Thereto I match my Promod shorts with shell seam, a short biker jacket, fishnet stockings and rhinestone overknees.

Well, this fall atmo is so nice, right? How do you like the pictures and the look?

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: Indian Summer with Leo Print, Fishnet and Leather

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.CrewCoat: J.Crew // Bodysuit, Denim: Zara // Booties: Roland Schuhe

Shop my Look

Hier kommt ein neuer Teil meiner Samtliebe! Für mich ist dieser Stoff einfach Winter, Märchen- und Weihnachtszeit pur und ich bin so, so froh, dass es diese Saison mehr Teile denn je aus diesem soften Stoff gibt.

Das Outfit

Der Wickelbody aus Samt von Zara hängt schon länger in meinem Schrank. Heute kann ich ihn endlich mal auf dem Blog zeigen. Er hat weite Flügelärmel und fühlt sich einfach wunderbar auf der Haut an. Damit nix verrutsch, habe ich den Ausschnitt noch mit einer kleinen Sicherheitsnadel von innen fixiert.

Dazu trage ich eine High Waist Jeans von Zara und meinen petrol colored coat von J.Crew. Das war mein mega Schnäppchen vom letzten Jahr, und ich habe mich riesig darauf gefreut, ihn wieder zu tragen diese Saison. Ganz neu sind meine beige-goldenen Booties mit kleinem Plateau. Sie sind so bequem und dabei super schick wie ich finde. :-)

Was sagt ihr zur heutigen Kombi?

Und hattet ihr ein schönes Wochenende? Meins ging super fix rum, weil ich beruflich von Samstag bis Sonntag in Berlin war. Dafür habe ich wenigstens heute frei und verbringe den Tag mit meiner besten Freundin und meinem zuckersüßen Patenkind! :-)

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew


Here’s the next part of my velvet love! For me it’s the perfect fabric for winter, fairy tail and Christmas time. I’m so happy, that there a so many pieces made of velvet this season.

The outfit

The wrapped velvet bodysuit from Zara is in my wardrobe for quite some time and today I can finally show it here. I love the little cap sleeves and it feels wonderful on the skin. So, that nothing gets out of place, I fixed the neckline with a little baby pin from within.

I’m wearing it with a high waist denim from Zara and my petrol colored coat from J.Crew. Brand-new are my beige golden booties with a little plateau. They are so comfy and also very fashionable I think. :-)

What do you think about this look?

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Outfit: New Booties, Zara Velvet Bodysuit and Blue Coat from J.Crew

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Mädels, ich lieeebe Bratäpfel! Da werden bei mir einfach Kindheitserinnerungen wach, denn früher haben wir sie zur Weihnachtszeit oft bei meiner Oma auf dem Dorf in einem ihrer Kachelöfen gemacht. So hat sich der Duft nach Apfel und Zimt in der ganzen „Stube“ verteilt. Herrlich!

Kürzlich habe ich dann beim Surfen dieses Rezept entdeckt, die auch noch meinen Lieblingskuchen mit den köstlichen, heißen Äpfeln vereint: Käsekuchen!

Zutaten für 4 Portionen

4 Äpfel
200g Frischkäse
50g Zucker
1 El Vanilleextrakt/ 1 Tütchen Vanillezucker
1 Ei
1 Tl Zimt
Zitronenabrieb
Nach Belieben Schoko- oder Karamellsauce

Zubereitung

1. Die Äpfel waschen und aushöhlen.
2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
3. Äpfel auf einem Backblech verteilen und für 20 Minuten backen.
4. In einer Schüssel Frischkäse, Zucker, Vanille, Ei, Zimt, Zitronenabrieb und eine kleine Prise Salz vermischen.
5. Frischkäsemasse in die Äpfel füllen.
6. Backofentemperatur auf 180 Grad reduzieren und Äpfel für 25-30 Minuten fertig backen.
7. Warm oder kalt servieren und nach Wunsch mit Soße garnieren. Tipp: Heiß sind sie am köstlichsten und auch eine Kufel Eis passt hervorragend dazu!

Guten Appetit! :-)

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling


Ladies, I love baked apples! Formerly we made them at Christmas time at my grandma’s former place in one of her old tiled stoves. So, the scent spaced out through the whole house. Glorious!

Recently I spotted this recipe which combines the baked apples with my fave cake: cheesecake!

Ingredients

4 apples
200g cream cheese
50g sugar
1 tbsp. vanilla sugar
1 egg
1 tsp. cinnamon
lemon cest
chocolate or caramel sauce if pleased

Preparation

Wash the apples and carve them out.
Preheat the oven up to 180 degrees Celsius.
Bake the apples for about 20 minutes.
Mix cream cheese, sugar, vanilla, egg, cinnamon and lemon zest with a dash of salt.
Put the mix into the apples.
Bake the apples for 25-30 minutes until they are ready.
Serve them hot or cold and garnish them with sauce if pleased. I love them hot and a scoop of ice cream sorts well with it.

Enjoy!

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling

Winter Recipe: Baked Apples with Cheesecake Filling