Outfit: Green glitter sweater and leather shorts

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, StreetstyleSweater: H&M // Shorts: Zara // Booties: Buffalo // Bag: Picard

Shop my Look

Heute zeige ich euch den Look, den ich fast haargenau so an Heiligabend mit meiner Familie getragen habe. Lediglich die Schuhe waren andere, es war definitiv warm genug für Pumps, und die Ohrringe waren ein wenig größer und festlicher für den Abend.

In den grün glitzernden Pulli von H&M war ich von Anfang an verliebt. Glücklicherweise konnte ich mich noch ein wenig in Geduld üben und habe ihn so schon um die Hälfte reduziert ergattern können. Grün ist neben Rot und Gold für mich eine DER Weihnachtsfarben schlechthin und durch das Glitzergarn wirkt das Ganze gleich nochmal viel festlicher. Und, für mich sehr wichtig: Der Pulli kratzt kein bisschen!

Dazu trage ich meine geliebten Ledershorts, die mich durch alle Jahreszeiten begleiten – diesmal mit blickdichten schwarzen Strümpfen. Die Tasche ist wieder mal ein Schätzchen von meiner Patentante, das sie mir vor ein paar Jahren aus ihrem Fundus gegeben hat. Ist sie nicht wunderschön?

Wie sah euer Heiligabend kleidungstechnisch aus? Gemütlich, elegant oder eine Mischung aus beidem, ähnlich wie bei mir?

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wo und wie werdet ihr den Jahreswechsel verbringen?

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle


Today I’m showing you nearly the same outfit I’ve worn on Christmas Eve. Only the shoes were different – I wore some black pumps instead – and the earrings were some bigger ones.

I fell in love with the green glitter sweater from H&M sweater when I saw it the first time. But I exercised patience and got it a bit later reduced by half. Green is – besides red and gold – one of THE Christmas colors and with the sparkling yarn it’s even more festive.

I wear it with my beloved leather shorts, some black tights and this beautiful golden bag, my godmother gave me some years ago.

What was your Christmas Eve outfit looking like? Comfy, elegant or a mix of both like mine?

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: After Christmas with green Glitter and Leather Shorts, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: All grey with new fake lambskin coat from Sandwich

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, ModeblogCoat: Sandwich // Dress: Zaatxchi // Booties: Buffalo // Earrings: Konplott

Shop my Look

Mädels, ich hoffe, ihr hattet wundervolle Weihnachten mit euren Lieben? Ich bin neugierig: Was ist bei euch unterm Baum gelandet? ;-)

Ich habe mir selbst kurz vorm Fest noch ein unerwartetes Geschenk gemacht und bin verliebt! Verliebt in meinen neuen Mantel von Sandwich in dunkelgrauer Lammfell-Optik. Eigentlich hatte ich mir selbst ein Shopping-Verbot bis Weihnachten erteilt, aber als dann letztens Dressforless einen Tag lang mit 80 Prozent auf ausgewählte Teile warb, musste ich natürlich doch einen klitzekleinen Blick riskieren…

Ja, und auf Seite zwei (ich hatte mir vorgenommen, maximal die ersten fünf Seiten durchzuscrollen) habe ich ihn dann entdeckt, diesen Manteltraum! Kurze Zeit später hielt ich ihn den Händen und war erneut hin und weg. Die Qualität ist ein Traum und das Material super flauschig von innen. In diesem Fall bin ich richtig froh, mein selbst auferlegtes Verbot nicht eingehalten zu haben, denn hieran habe ich sicher ganz lange Spaß. Und bei diesem Wahnsinnsschnäppchen (ich habe dank der 80 Prozent-Aktion fast 250 Euro gespart!!!) ist auch mein Portemonnaie nicht allzu empört. ;-)

So begeistert wie ich bin, werdet ihr den Mantel sicher noch öfter hier zu sehen bekommen. Für den ersten Look habe ich mich klamottentechnisch zurückgehalten und Kleidung in der selben Farbe gewählt, um dem It-Piece möglichst viel Raum zu geben. Das Strickkleid und auch die Umschlag-Booties sind beide schon älter, passen aber doch wirklich 1a zu meiner neuen Errungenschaft, nicht wahr?

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog


Ladies, I hope you had wonderful Christmas days? I’m curious: What has been lying underneath your Christmas Trees?

I bought myself a little present just before Xmas and I’m in love! In love with my new coat from Sandwich in dark grey lambskin look. Actually I didn’t want to buy something for myself till Christmas, but then Dressforless had a special offer – 80 % discount on selected items for one day… So, I had to get an eyeful.

On the second page I saw it, this dream coat! Soon after the parcel arrived and I was absolutely delighted again. The quality is awesome and the fabric is sooo fluffy!

I’m quite sure that I will have fun with it a long, long time and you guys will definitely see it more often here. For the first outfit with my new it-piece, I chose clothes in the same color like my old knit dress and my booties which go very well with the coat, right?

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Outfit: All grey with new fake lambskin coat, Kationette, Streetstyle, Fashionblog, Modeblog

Portrait Series – Merry Christmas ♥

Merry Christmas: Portrait Series Kationette Gold Shooting

Merry Christmas: Portrait Series Kationette Gold Shooting

Merry Christmas: Portrait Series Kationette Gold Shooting

Meine Lieben, mit diesen golden-glitzernden Portraitaufnahmen, die beim #BloggerDeluxeDay mit Picture People entstanden sind, wünsche ich euch wundervolle Weihnachten mit euren Familien, ganz viel Liebe, leckerem Essen und vor allem ohne Stress!


My lovelies, with these golden-twinkling portrait pics I wanna wish you a Merry Christmas with your families, much love, delicious food and first of all without any stress!

 

Outfit: XXL Knit and Hinüber Backpack

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, StreetfashionSweater, Necklace: H&M // Backpack: HINÜBER // Jeans: Mango // Sneakers: Nike

Shop my Look

Mein Lieben, nun sind es nur noch zwei Tage bis Weihnachten und ich kann es wirklich kaum mehr erwarten, endlich mal ein bisschen abzuschalten, schöne Stunden mit der Familie bei leckerem Essen zu verbringen und auch ein bisschen Zeit zu zweit mit meinem Herzblatt zu genießen. Irgendwie habe ich dieses Jahr aber auch ganz besonders das Gefühl, dass die besinnliche vorweihnachtliche Stimmung kaum jemanden erreicht hat. So viele schlecht gelaunte Menschen auf einem Haufen wie beispielsweise letzte Woche habe ich wirklich schon lange nicht mehr erlebt… Geht es euch auch so?

Nun aber zu meinem Outfit! ;-)
Heute spielt mein neuer, übergroßer Pulli in auffälligem Lila, den ich im H&M-Sale ergattern konnte und zuvor schon oft bei Verena von Who is Mocca bewundert habe, eine Hauptrolle – neben meinem neuen Backpack von HINÜBER, der mich so begeistert, dass ich ein bisschen mehr darüber erzählen möchte.

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Wer steht hinter der Marke ?
Hinter HINÜBER steht der Modedesigner Stefan Hinüber. Bereits während des Studium um die Jahrtausendwende interessierte der Hamburger sich für extravagante Einzelteile, die so genannten unique pieces. Seine selbst designten Produkte verkaufte er von Hamburg aus bis in Boutiquen nach Tokio. All dies machte er nebenbei, hauptberuflich arbeitete er für Marken wie Adidas, Levis, Superdry, Nike, Helly Hansen und Boss. Seit 2015 widmet er seine Arbeit nun aber vollkommen seiner eigenen Marke.

Wie werden die Produkte entworfen und produziert?
Bei der Auswahl des richtigen Produzenten wird individuell immer danach entschieden in wie weit sie den Anforderungen der Produktfertigung gerecht werden. Bei dem einen Produkt kann dies eine kleinere Manufaktur in der Schweiz sein, und bei einem anderen eine mittelständische Näherei in Asien. Egal jedoch wo gefertigt wird, eins bleibt immer gleich: Hinüber schaut sich die Betriebe genau an, um soziale und ökologische Standards gewährleisten zu können. Soweit möglich werden für die Produkte ausschließlich Ökotex 100 zertifizierte Komponenten genutzt. Dies trifft auch auf die Kontrastfarbe an den Rucksäcken zu.

Was ist die Besonderheit an der Marke
Bei den meisten Marken gibt es alles und von allem zu viel. Da reiht sich die Marke Hinüber nicht ein. Hinüber bedient lieber den Kunden der umsichtig konsumiert und etwas Besonderes sucht.

Inspiration der aktuellen Modelle
Bei den Rucksäcken ist der Boden immer mit einer Kontrastfarbe bedruckt. die Inspiration dazu kommt von Arbeitshandschuhen. Bei diesen sind die Handflächen auch mit einer strapazierfähigen Latex-Masse überzogen, um die Handschuhe widerstandsfähig zu machen. Die Lederverschlüsse sind inspiriert von LKW der 70er und 80er Jahre. Bei diesen wurden die LKW-Planen auf genau die gleiche Art und Weise an der Bordwand befestigt. Eine einfache und zuverlässige Verbindung.

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Ich muss sagen, mich begeistert der ökologische Gedanke total, aber davon abgesehen finde ich die Rucksäcke – es gibt sie derzeit auch noch mit weißem und beigefarbenem Boden – auch einfach total cool! Die Größe ist perfekt für diverse Gelegenheiten – ob Schule, Uni, Urlaub oder Sport. Gut durchdachte Innenfächer sorgen für Ordnung. Und wie genial ist bitte die Möglichkeit, den Boden abzuwischen? So kann man den Rucksack bedenkenlos auf den Boden stellen, ohne nach kurzer Zeit dreckige Spuren auf dem Stoff zu haben.

Was sagt ihr zu meinem Casual Look und wie gefällt euch der Rucksack?

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion


Just two more days till Christma, cuties, and I really can’t wait to calm down, spending some nice hours with the family and some quality time with the mister. I’ve a feeling that the (pre-)Christmas mood hasn’t reached most of us, yet… Do you agree?

But now, let’s talk about my outfit! ;-)
Today it’s all about my new purple XXL-sweater from H&M and my brand-new backpack from Hinüber, which I love that much, that I have to tell you a bit more about it.

It’s made of sturdy canvas in olive green with leather straps and a – how cool is that – rinseable color coating at the bottom. Besides this light blue color you can have that backpack with a bottom in white or beige, too! I’m totally thrilled by this it-piece and the size is perfect for many occasions from school over university to sport and vacation.

How do you like my casual look and my backpack?

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

Outfit: XXL Knit and New Hinüber Backpack, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Rucksack, Streetstyle, Streetfashion

In freundlicher Zusammenarbeit mit HINÜBER. // In collaboration with HINÜBER.

Outfit: Petrol Wool Coat, Fake Fur and golden Sneakers

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, StreetstyleCoat: J.Crew // Wrap, Pants: Zara // Sneakers: Deichmann // Gloves: Promod

Shop my Look

Da ist er auch schon, mein letzter Look aus Wien! Als Location steht diesmal das Gelände rund um das hübsche Schloss Belvedere zur Verfügung.

Ich trage endlich mal wieder meinen tollen petrolblauen Mantel von J.Crew (hier habe ich ihn euch das erste Mal gezeigt), diesmal allerdings winterlich gestylt. Da es Wien angenehm kalt war und ich finde, dass Kunstpelz ganz hervorragend in solch majestätische Kulissen passt, war die Gelegenheit gekommen, meine geliebte Fake Fur-Stola von Zara zu tragen. Da sie ziemlich schwer ist, rutscht sie allerdings recht schnell von der Schulter, wenn man sie nicht immer mal wieder festhält. So kam ich auf die Idee, den schmalen Gürtel um die Taille zu schlingen und tada: Der Schal sitzt, die Hände sind frei und die Figur wird auch noch betont – Win-win! :-)

Ganz neu sind meine mattgoldenen Sneaker, die das Gold der Mantelknöpfe nochmal aufgreifen.

Was sagt ihr zu diesem sportlich-eleganten Winter-Look?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und einen entspannten 4. Advent!

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Here it is: my last look from beautiful Vienna! As location we chose the area around palace Belvedere.

I finally wear my petrol blue wool coat from J.Crew again (here, I’ve shown you the first style with that it-piece), but more wintery this time. It was really cold in Vienna, so I decided to put my beloved fake fur wrap from Zara on. (Fake) fur goes perfectly with majestic locations like this, right? Because of the fact, that the scarf is fairly heavy and tends to slip from the shoulders, I wear a belt around my waist. Ta-dah! The wrap fits, the hands are free and it accentuates the figure – win-win! ;-)

Brand-new are my golden sneakers which are a good match for the golden coat-buttons.

How do you like my sporty-elegant winter look?

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

Outfit: Petrol Wool Coat and Fake Fur at Schloss Belvedere, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle

#kölnbloggt Adventskalender: Outfit for Christmas dinner and Party

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, ModeblogBlazer: Teleshopping // Jumpsuit: H&M // Pumps: Bugatti Shoes // Lace-up Sandals: Deichmann // Brooch: Swarovski

Shop my Look

Meine Lieben, heute, rund eine Woche vor Weihnachten, öffnet sich mein Türchen beim #kölnbloggt Adventskalender und ich präsentiere euch einen weihnachtlichen Look, den ihr ruck, zuck in ein Party-Outfit verwandeln könnt.

Die Basis des Looks ist ein aufregender schwarzer Jumpsuit. Meiner stammt aus einer H&M Premium-Kollektion von vor einigen Jahren, aber auch aktuell haben die Shops viele schöne Exemplare im Angebot.

Für das Familiendinner darf es festlich, aber auch gemütlich sein. Mein absoluter X-Mas-Favorit ist der rote Samtblazer, den ich vor zwei Jahren von meiner Oma passenderweise zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Mehr Weihnachten geht nicht, oder? ;-)
Dazu ein bisschen funkelnder Schmuck, glamouröses Make-up und halbhohe schwarze Pumps, fertig!

Für die Party danach schlüpft ihr einfach in aufregende Schnürsandalen oder andere extravagante Heels, taucht eure Lippen in weihnachtliches Rot und legt Blazer oder Strickjacke beiseite. Bei meinem Look wird so auch erst der Blick auf die ausgefallene Rückenpartie des Overalls frei.

Was sagt ihr zu meinem zweiteiligen Weihnachtslook?

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

Schaut auch unbedingt bei den anderen tollen Bloggerinnen aus dem #kölnbloggt Adventskalender vorbei. Neben Outfits findet ihr hier fantastische Rezepte, Geschenkideen und DIY’s. Am Sonntag gibt’s bei Sabrina außerdem noch eine tolle Verlosung zum 4. Advent!

#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

29.11. – Lea von whenlovespeaks: Adventssonntagsverlosung

1.12. – Mira von selfbelle: Winterlook

2.12. – Koko von goldencage: Weihnachtsdekoration und DIY

3.12. – Sara und Romina von rosasehen: Weihnachtsmarkt Outfits

4.12. – Clara von fashionvernissage: Weihnachtsbäckerei

5.12. – Sara von missesviolet: Firmenfeier Look und Tipps

6.12. – Rabea von thegoldenkitz: Adventssonntagsverlosung

7.12. – Ilka von einzimmervollerbilder: DIY gestricktes Stirnband

8.12. – Jasmin von minamia: Weihnachtliches Make-Up

9.12. – Katharina von whitecloudlet: Selbstgekochte Weihnachtsmarmelade

10.12. – Lisa von confettiblush: DIY Schneekugeln

11.12. – Juli von julichevalier: Weihnachtsrezepte aus der Küche

12.12. – Steffi von Löffel und Liebe: Matchapralinen

13.12. – Julia von Des Belles Choses: Adventssonntagsverlosung

14.12. – Sybi von savedmoments: Weihnachtslook für Heiligabend

15.12. – Jules und Timmes von Herr & Frau Hue: Spritzgebäck

16.12. – Kati von Kationette: Festlicher Look für Weihnachtsessen und -party

17.12. – Theres und Benni von gernekochen: Pralinen

18.12. – Daria von Dasha Sky: Fashionlook

19.12. – Emilie von La Mode et Moi: Weihnachtsgeschenk aus der Küche

20.12. – Sabrina von Brinis Fashionbook: Adventssonntagsverlosung

21.12. – Katja von Katjuschkas Diary: Last-Minute Geschenke

22.12. – Jenny von fashioncircuz: Geschenke verpacken

23.12. – Claudia von minnja: X-Mas Look

 24.12. – Lilli von Hutliebe: DIY Trinkschokolade

Today, about one week before Christmas, it’s my turn at the #kölnbloggt Advent calendar and therefore I’m showing you a Christmassy outfit which you can change into a party look in no time.

The basis of this look is an extravagant black jumpsuit. I got mine from a H&M premium collection a few years ago, but there are amounts of other beautiful examples in the shops now.

For the family dinner the outfit can be festive, but comfy as well. My absolute fave for Xmas is this red velvet blazer I got from my granny two years ago for Christmas. Some sparkling jewelry, a glamorous makeup and black pumps – done! ;-)

To be ready for the party afterwards you only have to change your heels, put some red lipstick on and take off your blazer or cardigan. In my case, you can see the fancy back part now.

How do you like my two-part Christmas outfit?

 #kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog
#kölnbloggt Adventskalender Outfit for Christmas dinner and party, Kationette, Style, Streetstyle, Weihnachten, Fashionblog, Modeblog

Outfit: Classy in Vienna with my H&M x Balmain Vest

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmainationVest: H&M x Balmain // Skirt: H&M // Boots: Bugatti Shoes // Tights: Calzedonia // Belt: Vintage

Shop my Look

Zeit für einen weiteren Look aus Wien, Ladies – und zwar mit einem meiner absoluten Lieblingsoutfits für den Winter, der sich mit schicken Schuhen auch prima für die Feiertage eignet!

Star des Outfits ist meine H&M x Balmain Longweste, die ich euch hier schon einmal gezeigt habe. Dieses Mal habe ich sie mit einem Taillengürtel in Szene gesetzt, was sie direkt noch eleganter wirken lässt und die Figur sehr schön betont. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, direkt meine neue Sissi-Brosche mit Swarovski-Steinen, die ich tags zuvor im Schloss Schönbrunn gekauft hatte (meine Insta-Follower wissen Bescheid), anzustecken. Auf schwarzem Stoff kommt sie aber auch perfekt zur Geltung, nicht wahr?!

Vor kurzem habe ich mir bei H&M zudem diesen hübschen Wickelrock mit Ethno-Print gekauft. Der Stoff ist schön fest, sodass er sich prima für den Winter eignet.

Na, ihr Lieben, was sagt ihr? Gefällt euch mein classy Look auch so gut wie mir? ;-)

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination


Time for another outfit we shot in Vienna, ladies! This is probably one of my fave looks for the winter and one can even wear it at the Christmas holiday with some heels on instead of the boots.

The star of today’s look is my H&M x Balmain long vest, which I’ve already shown you here. This time I wear it with a waist belt. I also insist wearing my new Sissi-brooch with Swarovski elements which I’ve bought the day before at Schloss Schönbrunn (my Insta followers already know). It looks great on black, right?

A few weeks ago I bought this beautiful wrapped skirt with ethno print at H&M.

Well cuties, what do you think? Do you like this classy look as much as I do? ;-)

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Outfit: Classy in Vienna with H&M x Balmain Vest, Kationette, Fashionblog, Modeblog, Streetstyle, HMBalmaination

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Guten Morgen meine Lieben! Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und seid trotz des doch wieder recht milden Wetters in vorweihnachtlicher Stimmung? Ich habe am Wochenende Plätzchen gebacken, um mir diese zu erhalten. ;-)

In Wien hat es vorletzte Woche hingegen überhaupt nicht an weihnachtlicher Atmosphäre gemangelt: Es war knackig kalt, trocken und die Stadt mit ihren wundervollen Gebäuden wie der Wiener Hofburg, dem Stephansdom oder Schloss Schönbrunn, und unzähligen kleinen und vor allem feinen Weihnachtsmärkten, ist der Himmel eines jeden Christmas-Fans wie ich es einer bin!

Bevor ich euch von Wien berichte, erstmal ein kurzer Hinweis, wie wir überhaupt zu dieser Reise gekommen sind: Dominik und ich hatten ohnehin vor, Österreichs Hauptstadt in der Vorweihnachtszeit einen ersten Besuch abzustatten. Als ich dann im Spätsommer bei Art&Travel, der Facebookseite des gleichnamigen Onlinemagazins, auf die Verlosung von drei Übernachtungen + Frühstück für 2 Personen in einem 4-Sterne-Hotel in Wien gestoßen bin, habe ich natürlich direkt mitgemacht. Tja, was soll ich sagen: ich hab gewonnen!!! Schaut unbedingt mal vorbei, hier gibt’s jeden Monat tolle Reisepreise.

Komme ich also zuerst kurz zum Hotel. Es war das traditionelle Hotel Beethoven, ganz zentral am berühmten Naschmarkt gelegen. Es ist unglaublich gemütlich eingerichtet und wir waren echt überwältigt von der Größe unseres Zimmers und den irre hohen Decken. Das Bad ist verlgeichweise klein und man merkt, dass die Armaturen nicht mehr die allerneuesten sind, aber es war alles tadellos sauber und auch das Bett war super bequem. Beim Service und Frühstück haben wir ebenfalls nichts zu beanstanden, auch der über das Hotel bestellte Taxi-Service zwischen Flughafen und Hotel zu Festpreisen hat bestens geklappt! Wir würden definitiv wiederkommen und damit auch ihr euch ein Bild machen könnt, hier mal ein paar Eindrücke in Bildform.

Auf dem ersten Foto seht ihr den Blick aus unserem Zimmer auf den Naschmarkt.

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Dass unser Zimmer so schön geräumig und das Bett so gemütlich war, kam vor allem Dominik zugute, der sich leider einen Tag vor Abflug einen Magen-Darm-Virus eingefangen hat und daher die ersten beiden Tage vormittags im Zimmer bleiben musste…

Nach dem Einchecken und Auspacken bin ich also alleine los in die Stadt gezogen um mir einen ersten Überblick zu verschaffen, ein bisschen zu bummeln und die Atmosphäre der Stadt auf mich wirken zu lassen. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich die Zeit für mich sogar ein bisschen genossen, auch wenn mir Dominik natürlich schon sehr leid tat… Als ich dann irgendwann auf einem ganz kleinen, traditionellen Weihnachtsmarkt gestoßen bin und an einer der hintersten Büdchen einen alkoholfreien Beerenpunsch bestellt habe, wurden zwei Jungs auf mich aufmerksam und luden mich auf was Anständiges, sprich zwei – zugegeben sehr gute – Becher Glühwein ein. Sowas passiert einem als Pärchen natürlich nicht und es war echt witzig, zumal einer der beiden ursprünglich auch aus dem Ruhrgebiet, nämlich aus Essen, kommt und sich sehr gefreut hat, mal wieder mit jemandem aus seiner Heimat sprechen zu können. Leicht angeschickert und um viele Wien-Tipps reicher bin ich dann zurück zum Hotel, um den Herrn zum Essen abzuholen. Am ersten Abend waren wir im „Plachutta – Gasthaus zur Oper“ und haben ein sensationelles Wiener Schnitzel verdrückt…

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Am nächsten Tag bin ich vormittags zunächst wieder alleine losgezogen, bevor ich Dominik zu unserem Trip nach Schloss Schönbrunn abgeholt habe. Dort haben wir ein paar wunderschöne Stunden verbracht: Nach ein paar Outfitbildern haben wir uns im anliegenden Residenz Café aufgewärmt und mit einem Kaiserschmarrn (für mich) sowie einer Kraftbrühe (für den kränkelnden Mister) gestärkt. Himmlisch!!! Anschließend haben wir eine Führung durch die eindrucksvollen Räume des Schlosses gemacht. Eigentlich bin ich ja nicht so für klassische Souvenirs, aber im angrenzenden Shop bin ich tatsächlich fündig geworden und habe mir eine „Sissi“-Brosche gekauft. Kitschig? Ja, aber das musste einfach sein! ;-)

Anschließend, inzwischen war es dunkel, sind wir ganz gemütlich über den unfassbar schönen Weihnachtsmarkt vor dem Schloss spaziert – mit einem leckeren Becher Punsch in der Hand – bevor es Zeit war, zu einem kleinen Spaziergang Richtung Tiergarten Schönbrunn aufzubrechen. Um 19 Uhr startete dort nämlich unsere Nachtführung, die uns meine beste Freundin empfohlen hatte. Eineinhalb Stunden sind wir, ausgestattet mit Nachtsichtgeräten und unter fachkundiger Führung, durch den Zoo gelaufen und haben uns mehr oder weniger nachtaktive Tiere wie Kattas, Flusspferde, Koalas, Tiger oder Pinguine angesehen. Ein tolles Erlebnis, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann!

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Den folgenden Tag (Freitag) konnten wir dann tatsächlich komplett zusammen verbringen und haben nach einem ausgiebigen Frühstück zunächst die Kaisergruft besichtigt, eine Begräbnisstätte der Habsburger und Habsburg-Lothringer in Wien. Auch wenn die Stimmung dort ein klein wenig unheimlich ist, so sind die teilweise opulent geschmückten Sarkophage sowie die Geschichten dahinter doch sehr sehenswert. Aktuell ruhen hier 138 Personen, die ersten seit dem Jahr 1633.

Beeindruckend war für mich auch „Franz-Josephs-Gruft“, in der neben Kaiser Franz Joseph I., sowie seinem Sohn, Kronprinz Rudolf, auch Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sissi, ruhen. Blumen, Briefe und sogar Lippenstifte legen manche Gäste vor ihrem Sarkophag ab, die Legende lebt nach wie vor weiter…

Anschließend waren wir noch ein bisschen bummeln auf der Kärntner- sowie Mariahilferstraße und im Stephansdom. Nach einem kurzen Outfitwechsel im Hotel (ja, das Leben als Fashionblogger ist schon nicht leicht ;-D) sind wir zum Schloss Bellevedere gelaufen, haben einen Kaffee getrunken und auch dort den Weihnachtsmarkt besucht, der aber weit weniger schön war als der am Schloss Schönbrunn.

Auf dem Rückweg kamen wir aber noch an einem sehr schönen Weihnachtsmarkt vorbei, dem Kunsthandwerksmarkt vor der schönen Karlskirche, der besonders für Familien ein toller Anziehungspunkt ist. Die Kleinen können hier zum Beispiel in Heubergen toben.

Abends gab es für uns erneut sehr gutes wienerisches Essen im Restaurant „Zu ebener Erde und erster Stock“ am Spittelberg. Wir hatten beide eine Karotten-Ingwer-Suppe, Dominik den butterzarten Tafelspitz und ich einen Backhendl-Salat mit steirischem Kürbskernöl. Zum Nachtisch teilten wir uns Palatschinken mit Marillenkonfitüre. Köstlich! Anschließend sind wir noch über den urigen Weihnachtsmarkt am Spittelberg spaziert und ich habe noch einen Ingwer-Glühmost im Museumsquartier getrunken, bevor es zurück zum Hotel ging – danke an dieser Stelle auch an die liebe Ina von Ina Nuvo für die tollen Tipps!

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Da wären wir auch schon bei Samstag, unserem letzten Tag in Wien… An diesem Tag strahlte die Sonne vom blauen Himmel, perfekt für ein paar weitere Touri-Bilder! Nach dem Frühstück sind wir zuerst über den Naschmarkt gelaufen sowie den angrenzenden Flohmarkt, der hier jeden Samstag stattfindet. Hier fiel uns bereits auf, dass es samstags deutlich voller in der Stadt ist als unter der Woche, und dieser Eindruck sollte sich auf den Einkaufsstraßen bestätigen: Lange Schlangen vor den beliebten Cafés wie Café Central oder Café Sacher sowie vor den Museen und dichtes Gedränge in den Shops. Ich muss sagen, dass ich richtig froh war, dass wir die meiste Zeit unter der Woche in Wien verbracht hatten und die Stadt so in aller Ruhe kennenlernen konnten…

Trotz der Fülle haben wir nachmittags einen schönen Platz im Museum Café ergattern können und ich habe mir eine letzte Wiener Spezialität gegönnt, die zugleich mein absolutes kulinarisches Highlight unseres Trips war: Hausgemachter Apfelstrudel mit warmer (!) Vanillesoße, die eigentlich eher ein Pudding (!!!) war… Mir läuft schon wieder das Wasser im Munde zusammen. ;-)

Am Abend ging es dann mit dem Taxitransfer zum Flughafen und zurück nach Hause.

Ich hoffe, euch gefallen meine Eindrücke aus Wien und ich habe euch mit meinen Ergüssen hier nicht gelangweilt! Wart ihr schon einmal dort?

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna

Travel Diary: Vienna


Good morning lovelies! I hope, you had a great weekend and a peaceful second Sunday of Advent? I finally baked some Christmas cookies!

Today I’m gonna tell you what we’ve done in Vienna the week before the last. But first, I have to mention how we came into this pleasure: Dominik and I wanted to visit Austrian’s capital at the pre-Christmas season, anyway. Then I spotted a contest at Art&Travel and actually won bed and breakfast for two persons and for three nights in a four star hotel in Vienna!

So, let me first say a few words about our hotel. It was the traditional hotel Beethoven, laying centrally located at the famous Naschmarkt. It’s very nicely done up and we were overwhelmed by the size of our room with amazingly high ceilings. The bathroom was comparatively small and the tap ware wasn’t the newest, but everything was spick and span and also the bed was super comfy. Service and breakfast were brilliant, too.

After our check-in I first strolled through the city alone, because Dominik unfortunately had a gastrointestinal virus. At the evening we ate a sensational Wiener Schnitzel at „Plachutta – Gasthaus zur Oper“.

The next day I first shopped a bit by myself before I picked Dominik up to our trip to Schönbrunn Palace where we spent some wonderful hours: After a few outfit pics we visited the café Residenz and had Kaiserschmarrn (for me) and a beef consommé (for the ailing mister). After that we had a guided tour through the impressive palace rooms.

Afterwards, it got dark in the meantime, we strolled over the incredibly beautiful Christmas market in front of the palace and drank a punch, before we walked to the zoological garden of Schönbrunn. We had booked a guided night tour through the zoo with night vision cameras. That was so much fun, we for example visited lemur cattas, hippos, koalas, tigers and penguins!

The following day we visited the Imperial Crypt near the Hofburg Palace. Since 1633, the Imperial Crypt has been the principal place of entombment for members of the House of Habsburg. That was a bit scary, but impressive at the same time…

Then we walked to Bellevedere Palace, drank a coffee and visited the Christmas market there, which wasn’t as nice as that one at Schönbrunn Palace. On our way back we found another really great X-Mas market in front of the church of St. Karl.

In the evening we again ate traditional Viennese food at the restaurant „Zu ebener Erde und erster Stock“. We both had a carrot-ginger soup, Dominik a very tender prime boiled beef and I had a fried chicken salad as main course. As dessert we shared some original „Platschinken“ (Austrian pancakes), filled with apricot jam. Afterwards we strolled over the Christmas market at Spittelberg – thanks Ina from Ina Nuvo for the great tips!

Saturday was our last day in Vienna and on that day the sun was shining and the sky was nicely blue. Perfect for some last touristic pics! After another delicious breakfast we went over the Naschmarkt and a flea market. It was really crowded that day and we were happy that we’ve been in Vienna most of the time under the week instead of the weekend…

In the afternoon, I treated myself with another Viennese delicacy at the Museum Café: Homemade apple strudel with warm (!) vanilla sauce which actually was more likely a pudding (!!!)… My mouth is watering again. ;-)

I hope you liked my impressions of Vienna and I didn’t bore you. Have you ever been there?