Outfit: Dungarees and Lace-Up Heels

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Dungarees: AJC // Bustier: Edited // Heels: Zara // Bracelet: Cowboysbelt

Shop my look




„Alles neu macht der Mai!“ – Noch nie hat dieser Spruch so gut gepasst wie in diesem Jahr…
Zum einen bin ich letztes Wochenende – über meinen 29. Geburstag – umgezogen in unsere absolute Traumwohnung: 100 Quadratmeter, 3 Zimmer, offener Wohn-/Essbereich, mit Echtholzböden und Gäste-WC sowie einer großen Terrasse mit Blick ins Grüne. Wenn ihr möchtet, zeige ich euch demnächst gerne ein paar Bilder auf dem Blog. ;-)

Wie dem auch sei, das Wochenende war dementsprechend mindestens genauso stressig (wir haben alle neuen Möbel selbst aufgebaut) wie die Woche zuvor aufgehört hat. Vor einer Woche hatte ich nämlich meinen letzten Arbeitstag in Düsseldorf und war die letzten Tage intensiv mit Übergaben, Ablage und parallel stattfindenden Pressterminen beschäftigt.

Aber nun sind sowohl die Jobübergabe als auch der Umzug geschafft und ich versuche noch ein paar Tage zu entspannen, bevor es am kommenden Montag zur neuen Arbeitsstelle nach Essen (nur knapp 15 Minuten mit dem Auto) geht. Der neue Job hat sich genau wie die Wohnung ganz unverhofft ergeben, aber sie klingt – ebenfalls genau wie bei der Wohnung – nach meiner absoluten Traumstelle. Ich werde Social Media Managerin im Schuh-/Lifestyle-Bereich!

Jetzt aber endlich zum Outfit, das bis auf die Schuhe komplett von ABOUT YOU stammt. Ich wollte schon ewig hier bestellen und als ich auf der Suche nach Latzhosen war – ja, auch ich bin im Latzhosen-Fieber – habe ich hier gleich einen kompletten Look gefunden. ;-)

Ich habe mich für ein kurzes Latzmodell in Weiß entschieden. Dazu passen das gecrinkelte Bustier und das Lederarmband doch echt ganz prima, oder? Die Hose ist jedenfalls mega bequem und laut meiner besseren Hälfte auch gar kein Liebestöter, was aber wohl eher an den kurzen Hosenbeinen liegen könnte…Und vielleicht auch an der Kombi mit den Schnür-Sandaletten, in die ich sofort verliebt war, dann aber noch eine Woche überlegt habe, ob ich sie wirklich holen soll. Als sie dann aber online schon in meiner Größe ausverkauft waren, bin ich so schnell es ging in den Laden gesprintet und hab sie mir gesichert. Kennt ihr das?

Entstanden sind die Fotos übrigens schon auf unserer neuen Terrasse, einen kleinen Eindruck vom Blick bekommt ihr also schon mal.

Wie steht ihr zu Latzhosen und wie gefällt euch die Kombi? Sicher nix für den Alltag, aber irgendwie war mir an dem Tag mal ein wenig nach „sexy“. :-D
Werd sie euch auf jeden Fall auch noch in sportlicheren und verspielteren Varianten zeigen.

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle


This May was so crazy this year! For one we moved to our dream apartment at the last weekend and during my 29th birthday. If you want me to, I will share some pics on the blog soon. By the way we already shot this outfit on our new terrace! ;-)

Anyway, the weekend was as stressful as the last week ended. One week ago I had my very last workday in Düsseldorf and was busy with handovers for my successor, tray and parallel-happened press conferences.

But now the job-handover and the removal are finished and I try to relax a bit before my new job is going to start next Monday. The new job came very unexpectedly, but seems to be my dream task: I’m going to be a social media for shoes and lifestyle!

Let’s come to my outfit finally. Except the shoes all items are from ABOUT YOU. I wanted to order there for yonks and when I was searching for some cute little dungarees I found my complete outfit there. ;-)

I chose a very short version in white. The bustier and leather bracelet match the comfy dungarees very well, don’t they?

How do you like dungarees and my combination? Surely not for everyday, but somehow I was in the mood for some „sexiness“ that day. ;-D
Of course I will show you the pants in a more sportive way soon.

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Outfit: Dungarees And Lace-Up Heels, Fashionblog, Modeblog, Kationette, Look, Style, Streetstyle

Follow on Bloglovin

NYC Outfit 5: On our Balcony – Calvin Klein meets Michael Kors

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

Blouse: Calvin Klein // Jeans: Cross Jeans // Bag: Michael Kors // Shoes: Unisa

Shop my look




Heute teile ich mein letztes New York-Outfit mit euch und zum Abschluss der Reihe habe ich einen etwas eleganteren Look gewählt. Es dreht sich alles um meine beiden Neuheiten, die weiße Bluse von Calvin Klein und die knallrote Michael Kors-Tasche mit Gold-Elementen.

Könnt ihr euch vorstellen, dass dies meine erste reinweiße Bluse ist? Ich muss gestehen, dass ich bis vor ein/zwei Jahren irgendwie nicht so der Blusentyp war, aber das hat sich inzwischen stark geändert. Ein klassisch weißes Exemplar fehlte aber noch in meiner Garderobe und somit war ich sofort verliebt als ich dieses (bügel-)leichte Teil mit Goldknöpfchen und gekrempelten Ärmeln bei Century21 entdeckt habe.

Die Tasche hat es mir ebenfalls direkt angetan. Ich hatte hier zuvor schon angedeutet, dass ich in New York nach einer roten Michael Kors Ausschau halten werde – und noch röter geht ja wohl nicht, oder? ;-)

Getragen habe ich das Outfit bei unserem abendlichen Ausflug zur Rooftop-Bar (der Bericht dazu folgt im nächsten Teil meines Reisetagebuchs) – allerdings mit Boots, Strick- und Lederjacke, da es verdammt kalt war.

Wie gefällts euch?

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog


Today I’m sharing my last New York outfit with you. It’s all about my new items – the white blouse from Calvin Klein and the chili red Michael Kors bag with golden applications.

Can you imagine that this one is my very first white blouse? I must confess that I wasn’t really a blouse-type since a few years ago. That has definiteley changed, but a classic white blouse was still missed in my wardrobe. So, it was love at first sight when I spotted this light item with golden buttons at Century21.

I immediately fall for the bag, too. Before our vacation I already mentioned here that I wanted to look for a red Michael Kors bag – and it couldn’t be more red, right? ;-)

I’ve worn this outfit for our evening trip to a rooftop bar (I will talk about it in the next part of my travel diary) – but with boots, cardigan and leather jacket because it was freaking cold.

How do you like it?

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: On our Balcony - CK Blouse meets Michael Kors, Fashionblog, Kationette, Reiseblog, Travelblog

Follow on Bloglovin

NYC Travel Diary 4: High Line, Bryant Park and Times Square

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

Am zweiten, vollen Tag nach unserer Ankunft hatten wir erneut traumhaftes Frühlingswetter. Für den Nachmittag war allerdings ein Sturm- und Regentief angekündigt, weshalb wir uns entschlossen wieder früh loszulegen und die Sonnenstunden zu genießen. Wir sind also nach dem Frühstück, an diesem Morgen gab’s Zerealien mit Milch im Hotelbett, losgelaufen in Richtung High Line Park. Der Weg dorthin über die 5th Avenue, vorbei am Madison Square Park mit knuffigen, zahmen Eichhörnchen sowie dem Flatiron Building und durch hübsche Straßen in Chelsea war schon ein Erlebnis.

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York
In Chelsea sind wir dann auch hoch auf die High Line gegangen. Es handelt sich hierbei um eine ehemalige Hochbahntrasse, die zwischen 2006 und 2014 zu einem Park umfunktioniert wurde. Eine fantastische Idee! Es ist ein erhabenes und sehr entschleunigendes Gefühl, die rund zwei Kilometer lange Strecke zwischen den Hochhäusern zurückzulegen – umgeben von viel Grün und diversen Sitzgelegenheiten – während „unten“ das Leben tobt. Solltet ihr unbedingt besuchen, wenn ihr in der Stadt seid!

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York
Anschließend sind wir zu unserem Lieblings-Deli gegangen und haben uns einen köstlichen Salat zum Lunch zusammengestellt. Es ist wirklich unfassbar, wie groß die Auswahl an frischen Salaten sowie warmen Speisen in diesen Delis an Werktagen ist! Von Thunfisch-Sashimi über Algen-, Grühnkohl-, Linsen- oder Quinoa-Salat sowie Hähnchen, Grillgemüse, Käse und, und, und kann man sich seinen Wunschsalat zusammenstellen. Bezahlt wird nach Gewicht. New York ist generell sehr, sehr teuer, auch was das Essen angeht. Hier bekommt man einen Snack zu einem sehr fairen Preis und muss nicht die sonst überall üblichen bzw. vorgeschriebenen 20 (!) Prozent Trinkgeld zahlen. Das klingt nach sehr viel und das ist es auch. Allerdings verdienen die New Yorker in den Dienstleistungsberufen auch entsprechend wenig, sodass das Trinkgeld für sie absolut essentiell ist.

Mit unseren feinen Salätchen haben wir uns dann – na klar – in den Bryant Park gesetzt, die Leute um uns herum beobachtet und die Atmosphäre auf uns wirken lassen.

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York
Den restlichen Nachmittag sind wir den Broadway runter zum kleinen Century21-Store gelaufen. Als wir dort später mit ein paar Einkauftstüten wieder rauskamen, fing das Wetter wie angekündigt an, umzuschwenken. Wir machten uns schnell auf den Weg zurück zum Hotel um den strömenden Regen abzuwarten und uns für den Abend fertig zu machen.

Abends hat es zum Glück nicht mehr geregnet, aber es hatte sich innerhalb weniger Stunden um über zehn Grad abgekühlt und der Wind war eisig… Wir sind, so dick eingemummelt wie es der Kofferinhalt hergab, Richtung Times Square spaziert, um eine Pizza bei John’s Pizzeria zu essen. Der riesige Laden wurde uns tags zuvor von unserem Guide empfohlen. Es war wirklich fantastisch: Ein Wagenrad von Pizza, hauchdünn und mit vier (!) Händen voll Mozzarella belegt (hab den Pizzabäcker beobachtet)!

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York

NYC Travel Diary 3: High Line, Bryant Park and Times Square, Fashionblog, Kationette, Travelblog, New York
So, das war unser zweiter Tag in New York. :-)


The second day after our arrival we again had fine spring weather, but for the afternoon there was a sudden weather change announced. So, we decided to start early and enjoy the sunshine hours. After the breakfast we walked to the High Line Park. The way itself – along the 5th Ave, past the Madison Square Park with cute little squirrels and Flatiron Building and along pretty streets of Chelsea – was an adventure.

In Chelsea we walked up to the High Line. It’s a former railroad line which was changed into a park between 2006 and 2014. What a fantastic idea! It’s an exalted decelerated feeling to walk along the miles long route between the skyscrapers – surrounded by much green and lots of sitting accommodations. You defintitely have to visit the High Line when you’re in New York!

Afterwards we walked to our fave deli and arranged us a fresh salad for lunch. It’s selled by weight. Generally food in New York is very spendy. So, these delis are a very good alternative to get a delicious snack at best without paying the common 20 percent tip.

We’ve eaten our delicious salads in Bryant Park – watching the people around us and taking the atmosphere in.

During the afternoon the weather changed and we went back to our hotel to await the rain.

In the evening – storm and rain cooled the air – we went well wrapped up to Times Square to eat a pizza at John’s Pizzeria. Our guide from the day before recommended the huge restaurant. It was really good: We had a giant pizza which was very thin and sprinkled with lots of mozzeralla!

That was our second day in NYC! ;-)

Follow on Bloglovin

NYC Outfit 4: Candy Colors in Big Apple With Rebecca Minkoff Mini Mac

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

Coat: H&M // Shirt: Calvin Klein // Jeans: Cross Jeans // Bag: Rebecca Minkoff // Shoes: Adidas // Scarf: Cecil

Shop my look




An diesem Morgen in New York war es mit drei Grad sehr frisch, aber die Sonne schien und die Luft war klar – alles deutete auf einen wunderschönen Tag hin und das wurde er auch. Ich hatte Lust auf ein farbenfrohes Outfit und wusste schon genau, wo ich die Fotos machen wollte, da wir fast jeden Tag an diesen wunderschönen beflanzten Flächen zwischen den Straßen vorbeigegangen sind. Die Tulpen und Magnolienbäume greifen die Farben meines Looks doch prima auf, nicht wahr? ;-)

Ich trage zwei meiner New Yorker Errungenschaften: Mein softes, doppellagiges Shirt von Calvin Klein sowie die Mini Mac von Rebecca Minkoff (mein persönliches Shopping-Highlight – ich liebe, liebe, liebe sie). Um den Color-Blocking-Look perfekt zu machen, habe ich meinen korallfarbenen Frühlingsmantel von H&M (hier habt ihr ihn schon einmal gesehen) und – mal wieder – meine pinken Adidas-Sneaker gewählt…

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog


It was a frosty morning in New York, but the sun was shining and it was supposed to be a beautiful day. I was in the mood for a colorful outfit and I already knew where we would take the pics. The tulips and magnolia trees between the streets pick up the colors of my look very well, don’t they? ;-)

I wear two of my New Yorker shopping items: my soft, double-layered shirt from Calvin Klein and the Mini Mac from Rebecca Minkoff (my personal shopping highlight by the way). My spring coat from H&M (you’ve seen it here before) and – again – my Adidas sneaker perfectly match the new purchases, right?

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

Follow on Bloglovin

NYC Outfit 3: Casual Look for a Walk over the High Line

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

Leather Jacket: Milestone // Jeans, Blouse, Bag, Slipper: H&M // Cardigan: Trussardi Jeans

Shop my look




An unserem zweiten Urlaubstag in New York haben wir den High Line Park besucht. Mehr dazu folgt im nächsten Teil meines Travel Diaries. Jedenfalls ein wunderschöner Ort, der sich fürs Outfit-Shooting hervorragend anbot!

An diesem erneut recht milden, sonnigen Tag habe ich mich für meine Capri-Jeans von H&M entschieden. Aus der aktuellen H&M-Kollektion stammen die Bluse – ich war sofort verliebt in das Muster – und die Fransentasche, die ihr schon beim ersten New York-Outfit (hier) gesehen habt. Die dünne Strickjacke von Trussardi Jeans stammt von meiner Patentante. Ich habe schon so manches Shirt und den ein oder anderen Kaschmir-Pulli von ihr übernommen – ihr Kleiderschrank ist ein echtes Highlight! ;-)

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

Wie gefällt euch mein drittes Touri-Outfit?


We walked over the High Line at our second day in New York. I will talk about that special parc in the next part of my NYC travel diary. Anyway, the parc is a beautiful place and was the perfect location to shoot my outfit.

On this again mild and sunny day, I chose to wear my capri jeans from H&M. The blouse and bag are from the latest H&M collection and the sheer cardigan is from my godmother. I wear out some other knit stuff and shirts from her as well – her wardrobe is a real highlight! :-)

Do you like my third look from New York?

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

NYC Outfit: A Walk Over The High Line, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Reiseblog, Travelblog

Follow on Bloglovin

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rock and Ground Zero

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

Endlich geht’s hier los mit meinen Berichten über unsere Tage in NYC!

Am Tag nach unserer Ankunft hatten wir großartiges Wetter, sodass wir möglichst viel in diesen Traumtag packen wollten. Da kam uns der Jetlag, durch den wir am frühesten Morgen (eigentlich noch mitten in der Nacht) wach wurden, gerade recht. ;-)

Ursprünglich hatten wir vor, eine der typischen HopOn HopOff-Bustouren zu machen. Mein Herzblatt hat aber so viele negative Bewertungen gelesen, die den 50-70 Dollar, die man pro Person dafür hätte zahlen müssen (plus Trinkgeld), wohl nicht wirklich gerecht geworden wären. Daher hat er nach einer Alternative gesucht und ist auf die Free Tours by Foot aufmerksam geworden. Sie bieten verschiedene Fußtouren durch New York an, man erhält „Insider“-Wissen und kann am Ende selbst entscheiden, ob und wie viel man dafür bezahlen möchte.

Zugegeben, anfangs war ich etwas skeptisch, aber ich wurde eines Besseren belehrt: Wir trafen uns vormittags mit unserem Guide – einer waschechten, jungen und sehr sympathischen New Yorkerin – sowie rund zehn weiteren Teilnehmern aus aller Welt, am Bryant Park. Während unserer gut zweistündigen Tour durch Midtown (Times Square, New York Library, MetLife Building, Grand Central Station, Chrysler Building, Rockefeller Center, Radio City Music Hall, Fifth Avenue, Waldorf-Astoria Hotel, St. Patrick’s Cathedral, Empire State Building) haben wir viel Wissenswertes und ein paar nette Anekdoten über die Stadt, die Gebäude und seine Bewohner erfahren. So hat zum Beispiel ganz oben im wunderschönen Chrysler Building, das jedoch keine Besucherplattform hat, ein Zahnarzt seine Praxis – mit einem Traumausblick. Leider bekäme man dort als Touri keine Termine… ;-)

Die Touren kann ich jedenfalls total empfehlen. Wir haben uns am Ende noch einen Restauranttipp von unserem Guide geben lassen und auch die Bezahlung war super unkompliziert. Jeder hat ihr etwas zugesteckt, ohne dass man sehen konnte, wie viel es war. Wer also ein knappes Reisebudget hat, kommt hier trotzdem voll auf seine Kosten. Wir haben ihr 40 Dollar von uns beiden gegeben, weil wir wirklich sehr zufrieden waren!

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog
Im Anschluss an die Tour, die am Times Square endete, sind wir wegen des klaren, blauen Himmels zurück zum Rockefeller Center gelaufen und haben uns Karten für die Aussichtsplattform – Top of the Rock – geholt. Auf den Karten steht die Zeit, zu der man sich auf den Weg nach oben begeben kann. Wir mussten noch etwas mehr als eine Stunde bis dahin überbrücken und haben uns in der Zeit ein bisschen in die Sonne gesetzt und sind ein wenig über die 5th Avenue spaziert.

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog
Der Weg zur Spitze des Rockefeller Centers dauert schon ein wenig und ich würde empfehlen, sowas nicht unbedingt am Wochenende zu machen, da es dann noch voller ist. Bei uns, an einem Dienstag, ging es jetzt trotz des schönen Wetters. Zunächst geht’s durch die Sicherheitskontrolle, Flüssigkeiten dürfen nicht mit rauf, und dann in mehreren Etappen Richtung Aufzug. Die Fahrt mit diesem ist auch schon ziemlich spektakulär – in rasender Geschwindigkeit mit Licht- und Musikshow geht’s die 70/80 Etagen hinauf. Man merkt’s aber fast gar nicht, wenn nicht plötzlich Druck auf den Ohren wäre. ;-)

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog
Oben angekommen warteten zwei Etagen Aussichtsplattform auf uns – die erste teilweise verglast, die zweite, obere komplett frei. Was soll ich sagen: Es ist ein unfassbares Erlebnis die Stadt von oben zu sehen und die 60 Dollar (30 pro Person) sind wirklich gut investiert. Man „begreift“ die Stadt auch gleich viel besser, wenn man einmal diesen Überblick gewonnen hat – von den Erinnerungsfotos mal ganz abgesehen.

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog
Nach einem Snack von einem unserer liebsten Delis (oh, wie sehr ich diese Läden hier vermisse – berichte im nächsten Teil nochmal ausführlicher) und einer kurzen Pause im Hotel, sind wir am späten Nachmittag mit der U-Bahn zum Ground Zero gefahren. Als wir dort ankamen – nachdem wir unseren ersten fast zweistündigen Besuch bei Century21 hinter uns hatten – ging gerade die Sonne unter und alles war in ein wunderschönes rosa-blaues Licht getaucht. Dieser Ort hat mich sehr beeindruckt und es herrschte trotz einiger Besucher eine vollkommene Stille um ihn herum. Die beiden Brunnen in Form der ehemaligen Twin Towers sind wirklich ein würdiger Ort der Trauer. Mich haben sie und die vielen, vielen Namen am Rand tief bewegt… Dahinter ragt, fast schon trotzig, das One World Trade Center – auch Freedom Tower genannt – in die Luft.

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog
Als wir später wieder in Midtown ankamen und zu unserem Hotel gelaufen sind, war es dunkel und ich erneut völlig beeindruckt von der Stadt.

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog

NYC Travel Diary 3: Midtown, Top Of The Rocks and Ground Zero, Kationette, Travelblog, Fashionblog


Finally my New York reports are going to start!

The weather was great the day after our arrival, so we wanted to do as much as we could on that day.

We initially wanted to book a typical bustour through New York, but my dear read many negative appraisals that he searched an alternitive and found the Free Tours by Foot. They offer different foot tours through NYC, you get some insider information and can decide what, if anything, you want to pay when it’s done.

I was sceptical about it, I grant, but I was disabused: We met our guide – a young and pleasant New Yorker woman – as well as about ten other participants at Bryant Park in the morning. During our two-hour walk through Midtown  (Times Square, New York Library, MetLife Building, Grand Central Station, Chrysler Building, Rockefeller Center, Radio City Music Hall, Fifth Avenue, Waldorf-Astoria Hotel, St. Patrick’s Cathedral, Empire State Building) we learned a lot about the city, the buildings and its occupants as well as some really nice anecdotes.

After the tour which ended up at Times Square we walked back to the Rockefeller Center and bought us tickets for their observation deck Top of the Rock. The way up takes its time: First you have to go through the security check – liquids aren’t allowed – and then step-by-step upwards. At the top two observation decks were waiting for us. It is an absolutely incredible feeling to see the city from above!

Following that and after a little snack from one of our fave deli, we took the subway to Ground Zero. When we arrived everything was bathed in a rosy-blue light. This place deeply impressed me and despite the visitors there was an absolute silence around it.

When we were back in Midtown and went back to our hotel it was night and I again was totally impressed by this city.

Follow on Bloglovin

Test Review: Style Session With Zalando

Test Review: Zalando Style Session, Stilberatung, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Style

Test Review: Zalando Style Session, Stilberatung, Fashionblog, Kationette, Modeblog, Style

Meine Lieben, heute mache ich mal eine kurze New York-Pause, weil ich euch ein neues Angebot von Zalando vorstellen möchte – die Online-Stilberatung.

Mich hat das Ganze neugierig gemacht und so habe ich mich direkt mal ein wenig durchgeklickt. Zu Beginn erstellt man in mehreren Schritten ein Stil-Profil. Hierfür werden einem zunächst einige Outfits vorgeschlagen, die man mit „Gut“ oder aber mit „Nicht gut“ kennzeichnen kann. Links seht ihr zum Beispiel einen Look, den ich top fand sowie rechts einen, der für mich gar nicht ging.


Anschließend sollte ich meine Lieblingsfarben angeben und welche Marken bzw. Looks ich niemals tragen würde. Hier hätte ich mir eine noch größere Auswahl sowohl bei den Marken als auch bei den Looks gewünscht. Was meint ihr?


Nachdem man aus den verschiedensten Zeitfenstern eine Zeit gewählt hat, an der man am besten für den persönlichen Stylisten – dazu gleich mehr – erreichbar ist, geht es weiter mit den Angaben wie viel man gewöhnlich für seine Kleidung ausgibt sowie zum eigenen Aussehen. Hier werden Haarfarbe, Teint, Konfektionsgrößen, Größe, Gewicht und Körperproportionen abgefragt. Das fand ich prima und deckt meiner Meinung nach alles ab. Einzig bei den Proportionen könnte man eventuell noch genauer werden und statt „durchschnittlich“, „eher schmal“ und „eher breit“ vielleicht genaue Maße angeben. Ich könnte mir vorstellen, dass es für manchen schwierig einzuschätzen ist, ob etwa die Hüften nun normal oder doch eher breit proportioniert sind…


Nachdem das geschafft war, wurden mir aus dem Pool der möglichen Stylisten drei Stilberater vorgeschlagen, die zu mir passen. Ich hätte mich sofort für Monique entschieden, da ich ihren Blog schon lange verfolge und ihren Stil sehr mag. :-)

Im nächsten Schritt hätte ich dann einen Telefontermin mit Monique vereinbaren können. Dazu wurde mir ihr Terminkalender angezeigt, wodurch die vorige Abfrage nach meinen möglichen Zeitfenstern eigentlich hinfällig wurde. Nichtsdestotrotz standen wie ihr sehen könnt viele Zeiten zur Wahl. Zudem konnte man einen konkreten Anlass auswählen, zu dem man ein neues Outfit sucht. Von Business über Sommerurlaub bis hin zu Hochzeitsfeier war alles dabei.


Ich habe das Ganze dann nicht weiter durchgespielt, weil ich momentan mitten im Umzugsstress und Job-Übergaben stecke, da wir Ende nächster Woche umziehen und ich Anfang Juni einen neuen Job anfange und daher einfach grad kein freies Zeitfenster habe ;-). Aber vielleicht schafft ihr es ja und berichtet mir wie es war? Mich würde ja interessieren, ob man nochmal dieselben Fragen beantworten muss wie schon online oder ob es mehr in die Tiefe geht…

Man würde jedenfalls nach dem persönlichen Gespräch ein Paket mit einem vom persönlichen Stylisten zusammengestellten Outfit zugeschickt bekommen – ohne Kaufzwang und bei kostenloser Lieferung/Retoure.

Was haltet ihr generell von solchen Online-Stilberatungen mit anschließendem Outfit-Paket? Ich muss gestehen, dass ich mir meine Sachen doch ganz gerne selbst aussuche. Allerdings habe ich auch nicht wirklich große Probleme, etwas Passendes für mich zu finden. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es vielleicht gerade auch für die männlichen Kandidaten, die sich nicht so gern stundenlang in (Online-)Shops rumtreiben eine willkommene Alternative sein könnte. Es gibt natürlich auch viele männliche Stylisten hinter dem Projekt. ;-)

Vielleicht teste ich das Ganze demnächst doch nochmal und zeige euch dann meine Outfit-Box. Bis dahin bin ich gespannt auf eure Meinungen! Habt ihr sowas schon mal gemacht?


My dearest anglophone readers: This time I only write in German because I tested a new style session which is only available for German customers at the moment. The next postings will be written in English again, I promise! <3

Follow on Bloglovin

NYC Outfit 2: Sporty through the Central Park

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

Longsleeve: Nike // Pants: Betsey Johnson // Shoes: Adidas // Sunnies: Forever21

Shop my look




Heute gibt’s den nächsten Look aus dem Big Apple für euch. Diesmal allerdings einen der anderen Art: Für unseren Besuch im Central Park habe ich mich in ein Sport-Outfit geschmissen, da wir ihn zum Teil joggend erkunden wollten und auch haben. ;-)

Die auffällige Hose von Betsey Johnson habe ich einen Tag vor unserem Ausflug wie im letzten Post erwähnt (hier) bei Century21 geshoppt. Wie sehr mich bunte Sportklamotten motivieren habe ich bereits in einem meiner allerersten Blogartikel erzählt (hier). Kein Wunder also, dass mich das Teil sofort angelacht hat. Zudem trägt sie sich super und sitzt schön eng ohne zu rutschen. Nicht fehlen dürfen auch hier wieder meine Lieblings-Laufschuhe von Adidas.

Wie ihr auf den nächsten Bildern sehen könnt, hatten wir unheimlich viel Spaß im Park, auch wenn es a…kalt war an diesem Tag. Ich habe mich zeitweise wieder wie ein Kind gefühlt, vor allem beim Schaukeln – wie habe ich es geliebt, als ich klein war! Es ist aber auch nach wie vor ein wundervolles Gefühl von Freiheit und Glück, wenn man beim Schaukeln in den Himmel schaut, findet ihr nicht auch?

Zum Central Park selbst schreibe ich dann auch nochmal genauer in einem der kommenden Travel Diaries. Er ist auf jeden Fall mächtig beeindruckend und die vielen Frühlingsblüten waren ein Traum!

Mit das Beste an unserem Outfit war, dass wir weder auf dem Hin- noch auf dem Rückweg von Fahrrad-Verleihern, Bustour-Anbietern oder sonstigen Touri-Jägern angequatscht wurden. Da haben wir uns kurz wie waschechte New Yorker gefühlt. :-)

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog


Today I’m sharing the next look from Big Apple with you. It’s an outfit with a difference this time: For our Central Park exploration I chose a sporty look.

I bought these flashy pants – as already mentioned (here) – at Century21. In one of my very first blog posts I told you how much I like colorful sportswear (here). No wonder, that I had to buy the pants. They are very comfy and tight without sliding down. Again I wore my fave running shoes from Adidas.

As you can see on the pics we had a really good time in Central Park even if it was freaking cold that day. I felt like I was a child when I was seesawing – I loved it so much when I was a little girl…

About the parc itself I will write in one of my upcoming travel diaries. It’s absolutely impressive and the amount of spring blossoms was such a dream!

The best thing about our sport outfits was that we weren’t chatted up by bicycle or bus tour sellers. We felt like real New Yorkers a bit that day. ;-)

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog

NYC Outfit: Sporty through the Central Park, Fashionblog, Kationette, Travelblog, Modeblog, Reiseblog


Follow on Bloglovin